Volltext: Flexible Arbeitszeitarrangements aus der Perspektive österreichischer ArbeitnehmerInnen (182)

21 Die Arbeitszeitrealitäten von Hochqualifizierten sehen hingegen gänzlich anders aus. So haben etwa vollzeitbeschäftigte Universitäts- bzw. FachhochschulabsolventInnen nur zu 5 Prozent fixe Arbeitszeiten, automatische Zeiterfassung und Überstunden- sonderregelung. Insgesamt haben unter den Vollzeitbeschäftigten hier bereits weniger als ein Drittel fixe Arbeitszeiten, 42 Prozent haben teilweise selbstgesteuerte Arbeitszeiten und ein Viertel vollständig selbstgesteuerte Arbeitszeiten. Hier ist auch die Kategorie der vollständigen Arbeitszeitautonomie, keiner Zeiterfassung und Überstunden- sonderregelung mit 3,4 Prozent eher stark besetzt, was in Absolutzahlen jedoch 13.000 Personen entspricht. Vergleicht man Voll- und Teilzeit fällt auf, dass bei PflichtschulabsolventInnen und LehrabsolventInnen automatische Zeiterfassung in Teilzeit tendenziell seltener ist als in Vollzeit. Generell sind vollkommen selbstgesteuerte Arbeitszeiten von Teilzeit- beschäftigten vergleichsweise selten und auch dann nur im hochqualifizierten Bereich anzutreffen. Tabelle 16 bis Tabelle 18 im Anhang geben einen Überblick über die Verteilung der Arbeitszeitarrangements nach Bildungsabschlüssen und Voll-/ Teilzeit- beschäftigung.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.