Full text: Flexible Arbeitszeitarrangements aus der Perspektive österreichischer ArbeitnehmerInnen (182)

22 
 
Abbildung 3: Arbeitszeitarrangements von unselbständig Vollzeitbeschäftigten nach der höchsten 
abgeschlossenen Ausbildung, 2015 
 
Quel le : Stat ist ik Aust r ia Mikrozensus -Arbei tskräfteerhebung - Ad-hoc-Modul  „Arbei tsorganisat ion und  
Arbei tszei tgestal tung“ –  Jahresdurchschni t t  2015 ,  eigene Berechnungen.  Die eher k leine Kategorie  „BHS -
ABITURIENTENLEHRGANG, KOLLEG“ wi rd nicht  separat ausgewiesen,  ist  aber in der  Kategorie  insgesamt  
enthal ten.  (SELBST:  vol lständig selbs tbest immte Arbei tszei ten, TEILW: tei lweise selbstbest immte 
Arbei tszei ten,  FIX: f ix  vorgeg ebene Arbei tszei ten,  ÜSR: Übers tundensonderregelung;  ZE:  Zei ter fassung) .  
Prozentabgaben ab 5 Prozent dargestel l t .  
 
40%
30%
17%
12%
11%
22%
40%
32%
36%
28%
20%
60%
20%
31%
6%
5%
5%
7%
6%
6%
10%
11%
10%
17%
8%
11%
11%
5%
9%
10%
13%
15%
16%
14%
10%
5%
7%
15%
10%
17%
8%
6%
6%
6%
8%
8%
5%
6%
11%
0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Pflichtschule/keine Pflichtschule
Lehrabschluss (Berufsschule)
Berufsbild. mittlere Schule (ohne Berufsschule)
Allgemeinbildende höhere Schule
Berufsbildende höhere Schule
Hochschulverw. LA, Universitätslehrgänge
Universität, Fachhochschule
Insgesamt
FIX, keine ÜSR, ZE automatisch FIX, keine ÜSR, ZE nicht automatisch
FIX, ÜSR TEILW, keine ÜSR, ZE automatisch
TEILW, keine ÜSR, ZE nicht automatisch TEILW, ÜSR
SELBST, keine ÜSR, ZE automatisch SELBST, keine ÜSR, ZE nicht automatisch
SELBST, ÜSR, irgendeine ZE SELBST, ÜSR, keine ZE
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.