Full text: Solidarität - Jänner 1953, Heft 181 (181)

Zeitgeschehen 1952 in der 1 In der politischen Karikatur, und mag sie noch so boshait sein, zeigt sich stets tiefes Verstehen. Freilich gibt es auch hier zuweilen aus¬ gesprochene Gehässigkeit, aber wo gäbe es das nicht, wenn Leidenschaft das Handeln bestimmt! Die wirklich gute Karikatur aber ist niemals ge¬ hässig. Das Lächeln, das sie auslöst, erhebt den Betrachter über die Dinge, über die vielen menschlichen Schwä¬ chen, die ja auf politischem Gebiete ebenso wirksam werden, wie auf allen anderen Gebieten unseres Daseins. Aber noch etwas zeichnet eine gute politische Karikatur aus: die Schonungslosigkeit, mit der sie zur Wahrheit steht. Deshalb wird auch ein politischer Gegner, wenn er For¬ mat besitzt, dem Karikaturisten nie¬ mals zürnen. Nur dort, wo es keine Kritik mehr gibt und keine freie Meinungsäußerung, ist auch die poli¬ tische Karikatur, diese zugleich lie¬ benswürdigste und schärfste Waffe der Publizistik, zum Untergang ver¬ urteilt — und damit auch das Lächeln der Menschen über sich selbst. Friedensausslellung in Peking in Peking sind Vorbereitungen zu einer ,.Friedenskonferenz" im Gange. Wie man hört, soll die ganze Waffenstillstandskommission aus Korea nach Peking gebracht 'werden, um zu zeigen, wie sehr sich die Chinesen nach dem Frieden sehnen. ..Daily Herald“, London, vom 10. September 1952 .Frei und ungezwungen demonstrieren alle Schichten des Volkes .. .* f,Freies Wort“, Berlin, vom November 1952 systematische Erziehung für den Frieden ..Sächsische Zeitung", Dresden, Ostdeutschland: „Unsere jungen Pioniere werden fUh'Cfterl ^.nfden e™gen . . . Mit Begeisterung sind sie beim Pfeil- und Armbrust¬ schießen dabei . Der Jgbel wollte kein Ende nehmen, als einer unserer Pioniere Adenauer dreimal hintereinander und Ollenhauer zweimal ins Herz traf und dafür das Pionier-Halsband erhielt." „Welt der Arbeit", Köln, vom 12. September 1952 ,,0. K., laßt sie ruhig stre ken. Wir können die Fahr: auch selbst führen. Hm . . weiß einer, \vo sie ist?“ ,,CIO-News", Washington, wiedergegeben in der ,,We der Arbeit". Köln, vom 12. D zember 1952. „Vereinigte Staaten von Europa" „Sagt einmal, könnt ihr das sehen?" „New York Herald Tribüne", Paris, vom 9. Februar 1952 Österreichs Befreiungsorden Vorder- und Rückseite Seite 4 Nr. 181 SOLIDARITÄT „Neue Wiener Tageszeitung", Wien, vom 24. September 1952

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.