Full text: Entwurf zur VO Lehrberufspaket 2/2020

Seite 5 und beim Lehrberuf Bürokaufmann/ Bürokauffrau wird angeführt „1. Voll, 2. Erste Hälfte“. Die- se unterschiedlichen Schreibweisen sollten durchgängig angepasst werden. Zur Zahnärztlichen Fachassistenz – Ausbildungsordnung Zur Verlängerung des Ausbildungsversuchs der Zahnärztlichen Fachassistenz merkt die BAK an, dass die Argumente für den Lehrberuf gegenüber der im Zahnärztegesetz geregelten Aus- bildung zur „Zahnärztlichen Assistenz“ klar überwiegen. Die Lehrausbildung unterliegt dem Berufsausbildungsgesetz und somit auch bestimmten Qualitätskriterien. Zum Beispiel werden die Ausbildungsbetriebe, bevor sie das erste Mal ausbilden dürfen, kontrolliert, ob alle Berufs- bildpositionen ausgebildet werden können, zudem müssen Ausbildner/innen eine Prüfung ab- solvieren. Wie in den Erläuterungen zu den Verordnungen des Lehrberufspaketes 2/2020 angeführt, wurde der Lehrberuf „Zahnärztliche Fachassistenz“ als Ausbildungsversuch gemäß § 8a BAG eingerichtet und bietet eine fachbezogene Berufsausbildung im dualen Ausbildungssystem. Ebenfalls geht auch aus Erläuterungen zu den Verordnungen hervor, dass fast alle befragten Lehrbetriebe mit der Konzeption des Lehrberufes zufrieden sind und es mit Ende 2019 zu einem signifikanten Anstieg des Lehrberufes gekommen ist. Die hohe Anzahl an Lehrlingen in diesem Beruf (2019: 320) zeugt davon, dass es sich dabei längst um einen etablierten Lehr- beruf handelt. Der Umstand, dass für den Lehrberuf Zahnärztliche Fachassistenz, welcher seit nunmehr 14 Jahren eingerichtet ist und bereits zahllose Male als Ausbildungsversuch verlängert wurde, nunmehr neuerlich eine Verlängerung um gar sechs Jahre vorgesehen wird, stößt bei der BAK auf Unverständnis. Es gibt – gerade angesichts der beschriebenen Entwicklung der Lehrlings- zahlen – überhaupt keinen Grund, diesen Beruf nicht schon längst ins Regellehrwesen zu überführen. Es sollte daher zu keiner weiteren Befristung bzw. weiteren Verlängerung des Ausbildungs- versuches kommen und stattdessen der Ausbildungsversuch bzw. der Lehrberuf „Zahnärztli- che Fachassistenz“ in den Regelberuf bzw. in die Regelausbildung übergeleitet werden. Die BAK ersucht um Berücksichtigung ihrer Anliegen und Anregungen.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.