Full text: Entwurf zur FachkräfteVO 2021

Seite 3 Als ArbeitnehmerInnenvertretung halten wir das der Feststellung eines Fachkräftemangels bisher zugrundliegende Konzept für unzureichend und sind jederzeit gesprächsbereit, in einen Prozess zur rationalen Feststellung des Fachkräftemangels einzutreten. Diese Liste der Mangelberufe gibt es seit 2015. Damals befanden sich nur elf Berufe darauf, 2018 waren es dann schon 24 Berufe, 2021 sollen es bundesweit nun 45 Berufe sein. Das einzige Kriterium, um zu einem solchen Mangelberuf zu werden, ist die Stellenandrangszahl, was Folgendes bedeutet: Kommen zu einem gewissen Stichtag auf eine offene Stelle nur 1,5 BewerberInnen oder weniger, wird für diesen Beruf von einem Fachkräftemangel in Österreich ausgegangen. Diese Stellenandrangsziffer kann jedoch nur eine begrenzte Aussagekraft ha- ben, ob tatsächlich ein unabwendbarer Fachkräftemangel in einem Bereich besteht, der nicht auf andere Weise beseitigt werden kann. Die Ausbildung von jungen Menschen oder Arbeits- losen zu fehlenden Fachkräften wird eingeschränkt, wenn man den Unternehmen immer wie- der vorschnell zusätzliche Arbeitskräfte aus Drittstaaten zur Verfügung stellt. Folglich drängt die BAK auf das rasche Umsetzen eines neuen Verfahrens zur Feststellung eines Fachkräftemangels durch Verhandlungen zwischen Regierung und Sozialpartnern. Dies wurde in den Erläuterungen zur Fachkräfteverordnung 2021 festgelegt: „Im Rahmen der ge- planten Fachkräfteoffensive und der Weiterentwicklung der Rot-Weiß-Rot-Karte (Regierungs- programm 2020-2024 und Ministerratsvortrag 8/12 vom 26. Februar 2020) wird unter Einbe- ziehung der Sozialpartner jedoch zu prüfen sein, ob neben der Gegenüberstellung von gemel- deten offenen Stellen und vorgemerkten Arbeitslosen künftig andere oder zusätzliche Kriterien besser geeignet sind, den längerfristigen Bedarf an Fachkräften aus Dritt-staaten treffsicher zu erheben. Dazu wird 2021 ein Verhandlungsprozess mit den Sozialpartnern eingeleitet.“ Die BAK ersucht um Berücksichtigung ihrer Anliegen und Anregungen.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.