Full text: Finanzmärkte (50)

INHALTSVERZEICHNIS
Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 7
ABSCHNITT 1
A. Ökonomische Rahmenbedingungen für die österreichischen
Finanzrn1irkte
1. Ausmaß der internationalen Verflechtung Österreichs 9
1.1 Reale VerfIechtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 9
1.2 Monetäre VerfIechtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 10
1.3 Externe Vermögensposition Österreichs . . . . . . . . . . . . . .. 18
2. Zinssatz und gesamtwinschaftliche Entwicklung. . . . . . . . . . .. 19
3. Steuerung der Geldversorgung 20
3.1 Ziele 20
3.2 Komponenten der Zentralbankgeldschöpfung 22
3.3 Selektive und globale Geldschöpfung 23
3.4 Die österreichische Praxis der Zentralbankgeldversorgung
uber die Inlandskomponente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 26
3.4.1 Refinanzierungspolitik 26
3.4.2 Offenmarktpolitik 29
4. Geldpolitische Aspekte des österreichischen Exportförderungs-
verfahrens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 31
B. Entwicklung und Struktur der Finanzmärkte
1. Die längerfristige Entwicklung der Kapitalbildung und Finan-
zierung 40
2. Die quantitative Struktur der österreichischen Finanzm1irkte .. 46
2.1 Eine übersicht. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 46
2.2 Die einzelnen Finanzmärkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 48
2.2.1 Die Transaktionen mit dem Ausland . . . . . . . . . . . .. 48
2.2.2 Der Markt fUr Direktkredite 49
2.2.3 Die Einlagen bei den Kreditunternehmungen . . . . .. 54
4
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.