Full text: Umweltpolitik (51)

104.000 Tonnen Kohlenwasserstoffe - HC 970 Tonnen Blei 13.600 Tonnen Schwefeldioxid - S02 Die einzelnen Gruppen weisen folgende prozentuelle Anteile ftir das Jahr 1980 auf: Tabelle 10 co NO, C,Hy BI.i SO, PKW ............... 85'6 <4.f1 56'9 90'9 8'3 LKW und Busse ...... 8'0 48'6 19'4 7'1 74'0 Einsg,urige KFZ ...... 6'0 0'4 2l'5 2'0 0 Lan wirtschaft ....... 0'4 6'9 n 0 177 Gesamtverkehr ....... 100'0 100'0 100'0 100'0 100'0 Bereits in der Vergangenheit wurden die Abgaswerte, welche bei der Typisierung von Kraftfahrzeugen in Österreich erfüllt werden mtissen, mehrmals verschärft. Eine Verringerung der Emissionen läßt sich auch weiterhin durch herkömmliche Maßnahmen erreichen. Besonders wirksam ist die ver- besserte Wartung und Einstellung der Motoren, liegen doch die in der Praxis gemessenen Abgaswerte sehr weit über jenen, die bei der Typisierung vorgeschrieben sind. Die neuen strengen Abgasvorschriften werden eine schrittweise Verminderung der Schadstoffemissionen aus dem Kfz- Verkehr be- wirken. Für das österreichische Energiekonzept wurde ein Umweltszenario für den Straßenverkehr bis zum Jahr 2005 erarbeitet: Für den gesam- ten Fahrzeugbestand ergeben sich gemäß dieser Prognose für das Jahr 2000 - bei gleichbleibendem Bestand und Fahrverhalten wie im Jahr 1980 - folgende Verringerungen der Abgasemissionen: -69% -32% -42% Dieselmotoren zeigen gegenüber Benzinmotoren unterschiedliche Emissionswerte. So emittieren Diesel-PKW wesentlich weniger CO, CxHy und NOx als benzinbetriebene PKW, bei den sogenannten Parti- 123

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.