Full text: Umweltpolitik (51)

5.7.4. Windenergie Trotz relativ ungünstiger meteorologischer Bedingungen besitzen Windenergie-Konverteranlagen in unserem Land derzeit in Einzelfäl- len (z. B. zur Versorgung von Schutzhütten, Sendern etc.) gewisse Chancen. Die Vielzahl der Konvertertypen sind vielfach noch zu we- nig erprobt. Große Anlagen, bis zu 3 MW, könnten nach ausreichen- der Erprobung im Verbundbetrieb zur Brennstoffeinsparung von Dampfkraftwerken dienen, während kleinere Anlagen zur dezentra- len Stromerzeugung eingesetzt werden könnten. Das theoretisch er- rechnete maximale Anwendungspotential unter Berücksichtigung der Infrastruktur dürfte in Österreich in der Größenordnung von 1 TWh/ a liegen. 5.7.5. Geothermie Im größten Teil Österreichs beträgt der Temperaturgradient 3 °C fUr eine Tiefenzunahme von 100 Metern. Das bedeutet, daß eine Bohrung von rund 3.000 Metern erforderlich ist, um auf Wasser mit 90°C Temperatur zu stoßen. Im südlichen Burgenland und der Ost- steiermark sind die Verhältnisse etwas günstiger. Wasser aus solchen Tiefen ist jedoch in den meisten Fällen stark mineralisiert. Seine Ableitung in oberirdische Vorfluter ist damit aus Gründen des Umweltschutzes kaum möglich. Zur Einpressung des genutzten Wassers ist daher eine zweite Bohrung gleicher Tiefe nie- derzubringen. Die Kosten der zwei Tiefbohrungen einschließlich der erforderli- chen obertägigen Einrichtungen liegen allerdings so hoch, daß eine wirtSchaftliche Nutzung der Geothermie in Österreich im allgemei- nen nicht möglich erscheint. Lediglich in Ausnahmefällen, z. B. durch Nutzung erfolgloser Boh- rungen auf Kohlenwasserstoffe, kann Geothermie zur Energieversor- gung Österreichs beitragen. 5.7.6. Holz Die Rolle des Holzes bei der Versorgung Österreichs mit Energie wurde über lange Zeit weit unterschätzt. Holz war in der Energiebi- 147

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.