Full text: Umweltpolitik (51)

Verminderung von Lärmbelästigungen können aus dem Gesichts- punkt der Bereitstellung öffentlich finanzierter Güter gesehen wer- den. 10.1.3. Meßwesen 205 Für gezielte umweltschützende bzw. -verbessernde Maßnahmen ist es in aller Regel notwendig, Messungen der Umweltbelastungen vor- zunehmen. Dieses Meßwesen wird daher ausgebaut. Neben den von den Ländern angeschafften Meßgeräten werden im Rahmen der Länderaktion seitens des Bundes den einzelnen Landes- regierungen Meßgeräte und mobile Meßplattformen zur VedUgung gestellt. Die Apparate werden vornehmlich zur Erfassung der fakti- schen Umweltsituation herangezogen, kommen aber auch bei Über- prüfungen anläßlich allfälliger Beschwerden und bei einschlägigen Genehmigungsvedahren zum Einsatz. Diesbezilgliches Datenmate- rial wird dem Bund zur Verfilgung gestellt. 10.2. Nicht direkt zurechenbare, umweltrelevante Maßnahmen Darl1ber hinaus werden bei allen Gebietskörperschaften zahlreiche umweltrelevante Maßnahmen gesetzt, die - wie z. B. die Umstellung der Wärmeversorgung auf Fernwärme bzw. der Wärmeerzeugung mit schadstoffarmen Energieträgern sowie der Ausbau des öffentli- chen Verkehrs - bei den jeweiligen finanzgesetzlichen Ansätzen ver- rechnet und nicht als umweltrelevante Maßnahmen ausgewiesen wer- den. 10.3. Aufwendungen der Gebietskörperschaften Eine Darstellung der Investitionen und Betriebsausgaben der Ge- bietskörperschaften wurde für die Bereiche Wasser, Abfall und Lärm zuletzt für das Jahr 1979 erstellt. Im Hinblick auf das zur Verfügung stehende statistische Datenma- terial wurden insbesondere die traditionellen Umweltschutzaktivitä- ten der Kommunen, ergänZt durch die Investitionen des Bundes und der Stadt Wien auf dem Lärmsektor, dargestellt.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.