Volltext: Bodenpolitik in Wien (5)

1 1 - 2 - sie bewirken steigende Mieten und Wohnungsablösen und damit Einkommenseinbußen bei Wohnungswechsel. Meist geht die,wodurch auch immer verursachte Nutzungsver¬ drängung aber nicht reibungslos vor sich; langfristige Ver¬ träge und/oder gesetzliche Bestimmungen (zB Mieterschutz- hestimmungen) binden den Grundeigentümer an einen einmal geschlossenen Vertrag und schützen so den wirtschaftlich schwächeren Nutzer vor einer Verdrängung . Das Ziel, die bestehende Nutzung durch die jeweils profitabelste zu er¬ setzen, kann manchmal nur auf Umwegen erreicht werden; so zB in diesem Fall, wo der bestehende Mietvertrag nur durch Beseitigung des Mietgegenstandes aufgelöst werden kann. 1 . ? • « i • .;.'i . • ' . : GENOSSENSCHAFT sucht Grundstücke oder Abbruch, ab , . , . Bauklasse II. nur In Wien. Un- Kurier VOItl 30. 11. 1978 ter „Mieler kein Hindernis 613.754 Z" an den Verlag. • i " " ' •* Daß es sich dabei um sogenannte "gemeinnützige Genossen¬ schaften" handelt, für die eine Maklerfirma dieses Inserat aufgegeben hat und für die "Mieter kein Hindernis" sind, zeigt, wie nötig es wäre, diesem mit staatlichen Förderungs-' mittein geführten und stark preissteigernd wirkenden Wett¬ rennen um die günstigsten Grundstücke Einhalt zu gebieten. Denn, je höher die Grundstückspreise, umso geringer wird die Chance jenes entmutigten Ehepaares, jemals noch zu finden, was sie suchen. ! i , . ' J ' i *; i IUchtT"rivri?Tm?tt«i(tr«4hsta" Kurier vom 9.12.1978 dardwohnung . . _i :

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.