Full text: Lohnnebenkosten (69)

3. ZUR BERECHNUNG DER ARBEITSKOSTEN IN ÖSTERREICH
3.1. Die Arbeitskostenerhebung der Bundeswirtschaftskammer
Die Bundeswirtschaftskammer (BWK) führt seit 1960 in dreijährigem
Rhythmus Lohnnebenkostenerhebungen durch, die im wesentlichen der
Internationalen Standardklassifikation der Arbeitskosten7) (ISCLC) der
ILO folgen und zuletzt fUr 75% der Industriebeschäftigten beantwortet
wurden.
Die BWK erhebt mittels des in Anhang 3 angeführten Fragebogens die
einzelnen Arbeitskostenbestandteile und errechnet daraus die Höhe der
Arbeitskosten, ihre Struktur und die Lohnnebenkostensätze nach den
Fachverbänden der österreichischen Industrie fUr Arbeiter und Ange~
stellte getrennt und insgesamt.
Die Aufarbeitung der Fragebögen erfolgt nach Arbeitern und Ange-
stellten getrennt. Für Arbeiter wird den Unternehmen im Rahmen des
Entgeltfortzahlungszeitraumes ein Teil der Lohnfortzahlung im Krank-
heitsfall von der Krankenkasse riickerstattet; für Angestellte besteht eine
derartige Regelung nicht, weshalb im Krankheitsfall die Kosten ihrer
Ausfallzeit vom Unternehmen voll zu tragen sind. Das Hauptproblem
bei der Auswertung der Fragebögen zur Lohnnebenkostenerhebung bil-
det daher die Behandlung der Ausfallzeit.
3.1.1. Darstellung der Methode
Nach Prüfung der Einzeldaten auf Plausibiltät werden die Daten für
die Arbeiter in folgenden Schritten aufgearbeitet:
1. Mit Hilfe des Anteils der auf die Lohnfortzahlung im Krankheits-
fall entfallenden Lohnsumme an der gesamten Zeitlohnsumme wer-
den aus den bezahlten und geleisteten Arbeitsstunden die Kranken-
stunden herausgefiltert.
2. Die Zeitlohnsumme wird um die Lohnfortzahlung im Krankheits~
fall bereinigt.
3. Von der so bereinigten Zeitlohns umme wird die auf die Ausfallzeit
entfallende Lohnsumme abgezogen.
Das Resultat dieses Schrittes ergibt die Zeitlohnsumme ohne das
Entgelt fur die bezahlte Ausfallzeit, die sich im wesentlichen auf das
Feiertagsentgelt, Urlaubsentgelt, Pflegezeiten und sonstige Ausfall-
zeiten, wie Arzt- und Behördenwege bezieht.
7) International Standard Classification of Labour Cost (ISCLC)
14
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.