Full text: Saisonale Muster von Beschäftigung und Arbeitslosigkeit in Österreich (54)

4Oktober/November, der durch das Ende der Sommersaison im Fremdenverkehr
verursacht wird.
Durch ihren inhärent instabilen Charakter, häufig verknüpft mit unangenehmen
Arbeitsbedingungen, erzeugt die Saisonbeschäftigung systematisch eine hohe
Fluktuationsdynamik am Arbeitsmarkt. Dies wirft auch das Problem einer ständigen
Quersubventionierung der Saisonbranchen im Rahmen der Arbeitslosen¬
versicherung auf. Fischer et al. (1989) haben Kostenschätzungen der Saison¬
arbeitslosigkeit im Sinne von Subventionen für die betroffenen Unternehmen u.a.
für das Jahr 1985 vorgelegt. Nach ihrer Berechnungsmethode fielen im Bausektor
ca. 1 Mrd. S. an direkten Kosten (Arbeitslosengeld, Notstandshilfe) an, bei den
gastgewerblichen Berufen lag der Beitrag bei ca. der Hälfte. In Relation zur
Jahreslohnsumme der entsprechenden Branchen betrug der Anteil der direkten
Kosten 2.4 % (Bauberufe) bzw. 3.8 % (Gastgewerbe). Berücksichtigt man noch
zusätzlich indirekte Kosten (Sozialversicherungsbeiträge, Steuern) erreichten die
Gesamtkosten rund das 2.5 fache der direkten Kosten.
Vor diesem Hintergrund beleuchtet diese Studie die saisonalen Muster von
Beschäftigung und Arbeitslosigkeit in Österreich. Abschnitt 2 greift auf branchen¬
mäßig gegliederte Monatsdaten für Beschäftigung und Arbeitslosigkeit zurück, um
daraus das Ausmaß der branchenspezifischen Saisonkomponenten zu extrahieren.
Abschnitt 3 analysiert dann saisonale Beschäftigungsmuster auf Basis einer
Betriebsdatenstichprobe, die es erlaubt, auch innerhalb von Branchen zwischen
Betrieben mit bzw. ohne saisonal fluktuierender Beschäftigung zu unterscheiden;
und schließlich können auch einige Aspekte des Mobilitätsverhaltens von Beschäf¬
tigten in Saisonbetrieben anhand dieser Daten skizziert werden.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.