Full text: Liberalisierung öffentlicher Dienstleistungen in der EU und Österreich (2)

Studie_________________________________________________________________________________________ Holding AG die Kollektivvertragsfähigkeit zuspricht. In der Folge wurde zwischen der Geschäftsleitung und der GdG ein für die gesamte Stadtwerke Holding AG gültiger Kollektivvertrag abgeschlossen. Die ehemalige Personalvertretung vertritt jetzt sowohl die BeamtInnen und Vertrags- bediensten als auch die neuen Angestellten nach dem Kollektivvertrag und ist somit sowohl Personalvertretung als auch Betriebsrat (Doppelfunktion). Das ist nicht immer ein ganz einfache Situation: „Wir haben nach verschiedenen gesetzlichen Richtlinien zu agieren: Gegenüber den Altbediensteten haben wir noch das alte Personalvertretungsgesetz mit der Stadt Wien als Dienstgeber zu vollziehen. Im Hinblick auf die betriebliche Mitbe- stimmung im Unternehmen müssen wir nach dem Arbeitsverfassungsgesetz leben. Das ist oft eine schwierige Geschichte. ... Für uns war das ganze Arbeitsverfas- sungsgesetz Neuland. ... Da waren schon schwere Lernprozesse notwendig.“ (Interview 6) Die Personalvertretung bzw. der Betriebsrat sieht zudem die Mitbestimmungsrechte durch das Arbeitsverfassungsgesetz deutlich eingeschränkt im Vergleich zu jenen des Wiener Personalvertretungsgesetzes. 72

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.