www.ak-umwelt.atSeite 2  Wirtschaft & UmWelt  4/2013
No KidS Allowed! Alle 
möglichen Zusatzgebühren 
reichen offenbar noch 
immer nicht: Mehrere Billig-
Airlines haben nun Kinder 
aus bestimmten Bereichen 
in ihren Flugzeugen ver-
bannt. Sie reservieren diese 
Zonen für Erwachsene, die 
bereit sind, für „etwas mehr 
Ruhe“ einen weiteren Auf-
preis zu zahlen. Was kommt 
da wohl als Nächstes?
RAteNzAhluNg. Einem 
84-jährigen Italiener wurde 
mehr Pension überwiesen, 
als ihm zustand. Die Pen-
sionskasse forderte den 
Betrag nun zurück, räumte 
dem Mann aber gleich 
eine Ratenzahlung ein. Der 
Gesamtbetrag der Rück-
forderung hat schließlich 
eine unübliche Höhe: Es 
geht nämlich um sage und 
schreibe 1 Cent! Wir finden: 
Sehr kulant!
eNeRgieweNde. NÖ-
VP-Landesrat Pernkopf 
gibt gerne den Ökostrahle-
mann. NÖ ist aber bei der 
Sanierung vieler Gebäude 
säumig. Was tun? Laut 
Beschluss im ÖVP-domi-
nierten Landtag am 6. Nov. 
2013, ganz ohne Medien-
tamtam: Änderung der Ge-
bäude-Energieeffizienz-VO 
2008: Der Energieausweis 
für öffentlichen, Gebäude 
muss zwar gemacht, aber 
nicht ausgehängt werden. 
Energieausweis ausgewie-
sen!
AuSgepAcKt. Eine 
Tasse Mehl aus dem Su-
permarkt – diese Vorstel-
lung könnte bald Realität 
werden: Drei Freundinnen 
aus Berlin eröffnen 2014 
„original unverpackt“, den 
ersten Supermarkt, der 
fast komplett auf Einzel-
verpackungen verzichtet. 
tAubeNdopiNg. 
Unlängst wurden sechs 
belgische Brieftauben in 
einem Labor in Südafrika 
positiv auf verbotene 
Substanzen getestet, 
darunter auch Kokain. Der 
„Taubensport“ hat nicht 
nur in Belgien Anhänger: 
Ein Chinese zahlte zuletzt 
über 300.000 Euro für eine 
Taube. Wir finden: Besser 
ein Spatz am Dach als 
eine Taube im Labor.
eNtgleiSt. Die Idee der 
deutschen Arbeitsgemein-
schaft Inneres und Justiz: 
„Um eine Alternative 
zur Freiheitsstrafe ... zu 
schaffen, ... werden wir 
das Fahrverbot als eigen-
ständige Sanktion im ... 
Strafrecht einführen“  hat 
es in den deutschen Koa-
litionsvertrag (Seite 146) 
geschafft. Autoverzicht 
durch Führerscheinentzug 
ist für die Politk offenbar 
schlimmer als Gefängnis 
oder Geldstrafe. Da 
kommt Freude auf bei 
Bahncard-InhaberInnen- 
und ÖV-PendlerInnen.
Das WUM-oMeter
umweltpolitik 
WohlstanD
Was ist Wohlstand, wie kann 
er erfasst werden, welche In-
dikatoren gibt es und welche 
Rolle spielen darin die Umwelt 
und die Nachhaltigkeit für die 
Bevölkerung? Umfasst Wohl-
stand also mehr als nur das 
Bruttoinlandsprodukt (BIP) 
pro Kopf?          Seite 10
rUbriken
Nachrichten Seite 04
Kommentar Seite 05
Umwelt in der EU, in Europa  
und der Welt Seite 06 
Aktuelles Interview Seite 09
Aktion  Seite 25
Medien Seite 29
Vor 15 Jahren Seite 34
AK-Wissenschaft Seite 35
AtmoSphäRe
Wir brauchen das Geld 
aus einer Vermögens-
steuer für Investitionen 
in die Zukunft unseres 
Landes. Die Banken 
sollen sich wieder auf 
ihre Kernfunktionen be-
schränken. Die Finanz-
märkte müssen endlich 
reguliert werden. Spe-
kulationen auf Rohstoffe 
oder auf die Kreditwür-
digkeit ganzer Staaten 
gehören verboten.  
Rudi Kaske
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.