Full text: Ältere im Betrieb (1)

38 82% meinen, dass der Stress und der Zeitdruck in den letzten Jahren zugenommen habe. Trotzdem fühlen sich nur vergleichsweise wenige bei der Arbeit überfordert (20%). Aber: 52% wissen nicht, wie sie bis zur Pension durchhalten sollen. Das ist zwar, verglichen mit Bau- arbeitern oder den ArbeiterInnen im Gesundheitswesen, ein „besserer“ Wert, wenn aber jeder zweite meint, es bis dahin nicht durchstehen zu können, so muss dies doch zu denken geben. Einen Lichtblick gibt es allerdings: 29% sehen die Möglichkeit, dass Ältere weniger anstren- gende Tätigkeiten verrichten. Die Arbeiter im Fahrzeugbau haben in den letzten fünf Jahren öfter an Weiterbildungsmaß- nahmen teilgenommen (59%!) als die Arbeiter in allen anderen Branchen. Sicherlich ist das zum Teil auf eine stiftungsähnliche Maßnahme zur Überbrückung von mangelnder Auslastung zurückzuführen. (32% nennen deshalb auch den drohenden Arbeitsplatzverlust als Motiv für die Weiterbildung.) Und es gibt sogar noch Steigerungspotential: 41% geben nämlich die ungünstige Arbeitszeit (Schicht!) als Grund dafür an, warum sie keine Weiterbildung besucht haben. Günstigere Arbeitszeiten, so lässt sich daraus folgern, würden für das Realisieren von Qualifizierungschancen genutzt. Ich weiß nicht, wie ich bis zur Pension durchhalten soll Risiko vorzeitiger Pensionierung trifft voll und ganz zu / trifft eher zu 0% 20% 40% 60% 80% 100% Bau Kfz Spital 77% 52% 63% Stress und Zeitdruck Veränderung der Arbeitsbelastung sehr zugenommen/ ziemlich zugenommen 0% 20% 40% 60% 80% 100% Bau Kfz Spital 91% 82% 78% Möglichkeitenen zu weniger anstrengenden Tätigkeiten im Alter Möglichkeit für Schonarbeitsplätze trifft voll und ganz zu / trifft eher zu 0% 20% 40% 60% 80% 100% Bau Kfz Spital 9% 29% 15% Überforderung bei der Arbeit Überforderung bei der Arbeit trifft voll und ganz zu / trifft eher zu 0% 20% 40% 60% 80% 100% Bau Kfz Spital 43% 20% 57% Weiterbildung in den letzten 5 Jahren 0% 20% 40% 60% 80% 100% Bau Kfz Spital 17% 83% 59% 41% 16% 84% ja nein StudieEinzelseiten 27.07.2006 9:00 Uhr Seite 38

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.