Full text: Lieber reich als arm (1)

Arbeit&Wirtschaft 1/2013 3Inhalt, Rubriken
Ganz nah an ganz unten 38
Slum-Tourismus ist der neue Trend am Reisemarkt – aber so neu 
sind Ausflüge zu den Armen und Ausgegrenzten gar nicht.
Gérard und Wladimir 40
In Russland geht’s den MillionärInnen gut, während die Armut 
wächst. Doch die ruhigen Zeiten für Putin und Co. sind vorbei.
Armut weltweit und Chinas Einfluss 42
Millionen von Menschen weltweit sind von extremer Armut und 
Hunger betroffen. Bis 2015 soll ihre Anzahl halbiert werden.
Gesellschaftspolitik:
Wasser, Müll und Co. vor Ausverkauf 44
Eine Europäische Bürgerinitiative soll die Liberalisierung von 
Wasserversorgung und -entsorgung doch noch verhindern.
Interview:
„Konkrethik: Armut reduzieren“ 8
Vermögensforscher Thomas Druyen über die Herausforderung 
von Reichtum, Geld, Verantwortung und die Scheinheiligkeit.
Sonderbeilage in der Heftmitte:
Blick zurück zum 90. Geburtstag der Arbeit&Wirtschaft.
Standards:
Standpunkt: Linkswalzer 4
Veranstaltung: Demo für faire Einkommen 5
Aus AK & Gewerkschaften 6/7
Historie: Scheinlösung Charity 11
Zahlen-Daten-Fakten 28
Man kann nicht alles wissen 46
Erklärungen aller grün-markierten Worte.
„Der gesellschaftliche Sinn der Vermö-
gensforschung ist es auch, langfristig 
dazu beizutragen, Armut zu reduzieren. 
Nur das kann der konkrethische Sinn 
sein“, betont der Vorstand des gleich-
namigen Instituts der Sigmund Freud 
Privatuniversität in Wien, Thomas 
Druyen, im Interview mit der „A&W“ 
1/2013 mit dem Schwerpunktthema 
„Lieber reich als arm“. 
Wir fragen uns, was die Reichen mit ih-
rem Geld tun (S. 12) und ob Reichtum 
den Charakter verdirbt (S. 16).  Wir set-
zen uns mit dem Appell „Begnügt euch“ 
(S. 18) genauso auseinander wie mit neo-
liberalen Thinktanks, die die Leistungs-
gesellschaft beschwören (S. 20). 
Wenn es um Reichtum geht, ist Armut 
nicht weit. Über aktuelle Entwicklungen 
schreibt der Mitbegründer der Ar-
mutskonferenz Martin Schenk (S. 22). 
Auf den Seiten 28 und 29 liefern wir 
 Zahlen, Daten, Fakten zum Thema 
 Reichtum und Armut in Österreich.Wie 
es mit Arm und Reich in Russland aus-
sieht, lesen Sie ab Seite 40. Ab Seite 42 
geht es um Armut weltweit und die Rolle 
 Chinas bei der Vermögensverteilung.
Am 1. Jänner 1923 ist die „Arbeit& 
Wirtschaft“ zum ersten Mal erschienen 
– das feiern wir mit einer vierseitigen 
 Sonderbeilage in der Heftmitte. Auf 
www.arbeit-wirtschaft.at finden Sie ab 
Mitte Februar 2013 die allererste Aus - 
gabe der Arbeit&Wirtschaft zum 
 Download. 
Auf www.facebook.com/arbeit.wirtschaft, 
twitter.com/AundW sind wir auch vertreten. 
Wir freuen uns stets über Kritik und 
 Anregungen: aw@oegb.at
Für das Redaktionskomitee
Katharina Klee
Redaktion internEs REICHt!
www.arbeit-wirtschaft.at
Alle Beiträge finden Sie auch auf unserer Homepage sowie die eine oder  andere 
Ergänzung zu einzelnen Themenschwerpunkten, die wir aus Platzgründen in der 
Zeitschrift nicht mehr berücksichtigen konnten.
Dieser Code kann mit einem internet-fähigen Kamera-
Handy abfotografiert werden. Ein „Reader“ entschlüsselt 
den Code und führt Sie auf die gewünschte Website. 
Die Reader-Software erhalten Sie zum Beispiel hier: 
www.beetagg.com/downloadreader
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.