Full text: Steuerreform unter der Lupe (4)

Arbeit&Wirtschaft 4/20152 Inhalt, Rubriken 8 40 Schwerpunkt: Erfolgreich Druck gemacht 12 Die Entlastung erfolgt vor allem über den Steuertarif. Wer 2.000 Euro im Monat verdient, zahlt künftig fast ein Drittel weniger. Was bringt die Steuerreform? 14 Fragen und Antworten zur kommenden Reform: Was ändert sich, wo profitieren ArbeitnehmerInnen, wer finanziert sie? Ja, können wir uns das denn leisten? 16 Welche positiven Effekte die markante Erhöhung der Realein- kommen hat – und warum das gut für die Wirtschaft ist. Die feministische Herausforderung 18 Viele der 882.184 Unterschriften für „Lohnsteuer runter!“ waren von Frauen. Doch was haben sie von der Steuerreform? Entlastung trotz kalter Progression 20 Warum die Steuerreform 2016 nicht bloß die Abdeckung der kalten Progression ist. Eine Klasse für sich 22 Wer viel erbt, redet nicht gerne darüber. ErbInnen müssen aber end- lich einen Beitrag zur Absicherung des Wohlfahrtsstaates leisten. Die Rechnung ohne den Wirt gemacht? 26 Registrierkassenpflicht gegen Schwarzgeld im Gasthaus – eine Spurensuche. Zeit für eine Abrechnung 28 Mit Registrierkassen geht man in anderen EU-Staaten gegen die Steuerhinterziehung vor – mit unterschiedlichem Erfolg. Grünes Geld 30 Nicht nur die Steuer-Pauschalierung in der Landwirtschaft, auch der Einsatz von EU-Mitteln ist verbesserungswürdig. Milliardengräber? 32 1,1 Milliarden Euro sollen Förder- und Verwaltungsreform ein- bringen. Zu wenig, meinen viele – und übersehen viele Probleme. Sag beim Abschied leise Servus 34 Das Bankgeheimnis ist bald Geschichte. Aus Sicht der Arbeit- nehmerInnen wird das Begräbnis ein freudiger Anlass sein. 16© ÖGB -V er la g/ Pa ul S tu rm 26© ÖGB -V er la g/ Pa ul S tu rm © Ö GB -V er la g/ Pa ul S tu rm © Ö GB -V er la g/ Pa ul S tu rm

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.