Im Zeichen der Teuerung 12
Wachsende St�dte, steigende Wohnpreise: �sterreichs 
Wohnbaupolitik steht vor gro�en Herausforderungen.
Vom guten Leben in der Stadt 14
Der �ffentliche Raum wird in der wachsenden Stadt rarer. Er 
muss als Lebensraum schon in der Planung mitgedacht werden. 
Kampf um Raum 16
Zehntausende Menschen suchen in Wien eine Unterkunft. 
Gleichzeitig stehen Zehntausende Wohnungen leer. Alles Zufall?
Haus-Verstand  22
Was �sterreichs Wohnpolitik erfolgreich macht. Und wie 
man sie verbessern kann. Eine Analyse in sechs Kapiteln.
Wie urban ist Armut? 26
Stadtluft versprach �ber Jahrhunderte nicht nur Freiheit, 
sondern auch Wohlstand. Ist das heute noch so?
Ade Gemeinn�tzigkeit 34
Im �Plan A� der SP� ist nicht weniger vorgesehen, als die 
strengen Regeln f�r Spekulation aufzuweichen.
Auch f�rs Umland von Nutzen 36
Von der st�dtischen Infrastruktur profitieren nicht nur die 
St�dterInnen. N�tig w�re eine Ausweitung der Investitionen.
Mehr als (nur) ein Dach �berm Kopf 38
Besonders den Gewerkschaften war es immer ein Anliegen, dass 
Menschen sich in ihren Wohnungen reicher f�hlen, als sie es sind.
Wider die Ausw�chse des Marktes 40
Eine Reform des Mietrechts ist �berf�llig, um leistbares Wohnen 
zu gew�hrleisten und MieterInnen Rechtssicherheit zu geben.
2
Schon bald werden in der �sterreichischen Hauptstadt zwei Millionen 
Menschen leben. Daf�r muss nicht nur ausreichend Wohnraum geschaf-
fen werden, auch die Infrastruktur muss mithalten k�nnen. Ein �berblick. 
Soziologe Christoph Reinprecht �ber die spezifisch wienerische Auspr�gung 
der Gentrifizierung, soziale Durchmischung, das soziale Miteinander in der 
Gro�stadt und problematische Entwicklungen im sozialen Wohnbau. 
InterviewCoverstory
186
Schwerpunkt
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.