Full text: Psychische Belastungen der Arbeit und ihre Folgen

Psychische Belastungen der Arbeit und ihre Folgen  
 
- 108 -  
Tagen pro Krankenstandsfall mit knapp 37 Tagen unterscheidet sich allerdings deutlich von den 
Atemwegs- oder Muskel-Skelett-Erkrankungen: Eine längere Dauer pro Fall liegt nur noch bei 
Krebserkrankungen und cerebrovaskulären Krankheiten (Blutversorgung des Gehirns) sowie 
Erkrankungen der Herzkranzgefäße vor. Diese genannten Krankheitsgruppen verursachen nur 0,6 % 
aller Krankenstandsfälle. 
Übersicht 4.2: Krankheitsgruppenstatistik, Österreich 2008 
Krankheitsgruppen 
Krankenstands-
fälle 
Krankenstands-
tage 
Dauer der Fälle 
2008 Anteile in % durchschn. Anzahl 
Tage 
Krankheiten des Skeletts, Muskeln, BGW 13,2 21,5 18,0 
Krankheiten der oberen Luftwege 36,1 20,1 6,1 
Psychiatrische Krankheiten 1,9 6,3 36,9 
Sonstige Arbeitsunfälle (ohne Vergiftungen) 3,4 6,2 19,9 
Nicht-Arbeitsunfälle (ohne Vergiftungen) 3,1 5,7 20,0 
Sonstige Krankheiten der Atmungsorgane 7,3 5,1 7,7 
Symptome und schlecht bez. Affektionen 4,7 4,0 9,4 
Darminfektionen 9,4 3,9 4,6 
Sportunfälle 1,3 2,6 22,4 
Kh. des Magen-Darm-Traktes 2,5 2,4 10,7 
Krankheiten des Nervensystems 1,5 1,6 11,8 
Kh. der Haut und des Unterhautzellgewebes 1,1 1,2 12,2 
Krankheiten der weibl. Geschlechtsorgane 0,9 1,2 14,0 
Verkehrsunfälle (ohne Wegunfälle) 0,4 1,1 29,3 
Unbekannte exogene Ursachen 0,8 1,0 13,5 
Krankheiten der Harnorgane 1,2 0,9 8,6 
Verschiedene Anlässe zur Spitalsbehandlung 0,5 0,9 19,8 
Endokrinopathien, StW-Kh., Immun-Kh. 0,5 0,9 20,0 
Ischämische Herzkrankheiten 0,2 0,8 37,7 
Krankheiten der Venen und Lymphgefäße 0,6 0,8 15,7 
Komplikat. d. Grav., Entbindung, Wochenbett 0,8 0,8 11,5 
Krankheiten des Ohres 0,9 0,8 9,5 
Krebs der Brust, Harn- u. Geschelchtsorgane 0,1 0,7 55,3 
Kh. der Mundhöhle, Speicheldrüse, Kiefer 1,7 0,7 4,6 
Affektionen des Auges 0,8 0,7 9,2 
Gutartige Neubildungen 0,4 0,7 20,1 
Sonstige Herzkrankheiten 0,3 0,7 27,3 
Virusinfektionen 0,8 0,6 8,2 
Sonstige Neubildungen 0,2 0,6 40,4 
Arbeitsunfälle als Wegunfälle 0,2 0,6 25,7 
Cerebrovaskuläre Krankheiten 0,1 0,6 73,4 
      ?    
Restl. 18 Krankheitsgruppen in Summe 3,0 4,4 25,4 
Quelle: Leoni 2010: Tabelle 1.8 
Im Zeitablauf hat sich in Österreich die Zahl der Krankenstandstage, die laut Diagnose ausdrücklich auf 
psychische Probleme zurückzuführen sind, kontinuierlich erhöht (siehe Abbildung 4.1). Erkrankungen 
der Psyche sind in der Krankenstandsstatistik die einzige Krankheitsgruppe, die zwischen 1996 und 
2009 einen absoluten Zuwachs an Fehlzeiten je Beschäftigten verzeichnete. Vermutlich werden 
zahlreiche Krankenstände, die mitunter auch eine psychische Ursache haben, aufgrund ihrer 
Symptomatik bei der Diagnoseerfassung anderen Krankheitsgruppen zugeschrieben (z. B. Allergien, 
Magenschmerzen, Kreislaufprobleme). Damit sind psychische Probleme in den 
Sozialversicherungsdaten vermutlich untererfasst. Ein Hinweis darauf gibt die große Anzahl von 
krankheitsbedingten Pensionsübertritten. Bei Männern sind psychische Erkrankungen zu knapp mehr
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.