Full text: Frauen.Management.Report.2014

12 
 
chen, gibt es eine Übergangsfrist von fünf Jahren für große Unternehmen und acht Jahre für klein- und mittel-
ständische Unternehmen. Strikte Sanktionen bei einer Nicht-Einhaltung sieht das Gesetz nicht vor, allerdings 
können Subventionen gestrichen werden.
20
 Derzeit weist Belgien einen Frauenanteil von 14 Prozent in den 
Leitungsorganen der Top-Börsenunternehmen auf.
21
 
 
Zudem hat die niederländische Regierung 2011 eine Frauenquote eingeführt. Bereits im Jahr 2010 be-
schloss die Zweite Kammer des niederländischen Parlaments ein Gesetz über die Frauenquote von mindes-
tens 30 Prozent in Aufsichtsräten und Vorständen in Betrieben mit mehr als 250 Mitarbeiterinnen und Mitar-
beitern. Diese Quote soll bis 2016 erreicht werden.
22
 Mit einem Frauenanteil von 24 Prozent in den Leitungs-
organen der Top-Börsenunternehmen liegen die Niederlande derzeit deutlich über dem Durchschnitt der EU-
28.
23
 
 
In Island wurde im Jahr 2010 ein Gesetz verabschiedet, das einen Frauenanteil von 40 Prozent sowohl im 
Vorstand als auch im Aufsichtsrat gewährleisten soll. Das Gesetz betrifft staatsnahe Unternehmen und staat-
liche Aktiengesellschaften mit mehr als 50 MitarbeiterInnen.
24
 Klein- und mittelständische Unternehmen sind 
dazu angehalten, die Geschlechterverteilung unter den Beschäftigten und in Führungspositionen offenzule-
gen. Island nimmt mit einem vorbildlichen Frauenanteil von 49 Prozent in den Leitungsorganen der Top-
Börsenunternehmen die absolute Spitzenposition im Europa-Vergleich ein.
25
  
 
In Frankreich stimmte der Senat schon im Herbst 2010 einer stufenweisen Quotenregelung zu. Der entspre-
chende Gesetzesentwurf wurde im Jänner 2011 vorgelegt. Demzufolge sollte bis 2013 ein Frauenanteil in den 
Aufsichtsräten großer Unternehmen von 20 Prozent beziehungsweise von 40 Prozent bis 2016 erreicht wer-
den. Im April 2013 weisen die Leitungsorgane der französischen Top-Börsenunternehmen bereits einen 
Frauenanteil von 27 Prozent auf, der deutlich über dem zu realisierenden Zielwert von 20 Prozent liegt.
26
 Die 
Quotenregelung findet auf private und öffentliche börsennotierte Unternehmen Anwendung und/oder Firmen 
ab 500 Beschäftigten, die einen Umsatz von mindestens 50 Mio. Euro erwirtschaften. War überhaupt keine 
Frau im Aufsichtsrat vertreten, so musste binnen sechs Monaten nach Verkündung des Gesetzes mindestens 
eine weibliche Vertreterin benannt werden. Unternehmen, die den Frauenanteil nicht innerhalb der beschlos-
senen Frist erreicht haben, können zeitweise die Sitzungsgelder gestrichen sowie Beschlüsse für Nominie-
rungen für nichtig erklärt werden.
27
  
  
                                                     
20
 Süddeutsche Zeitung, Belgien verordnet sich eine gesetzliche Frauenquote www.sueddeutsche.de/karriere/weibliche-
vorstaende-belgien-verordent-eine-gesetzliche-frauenquote-1.1114790 (Stand 01.07.2011).    
21
 Europäische Kommission, Mitglieder des Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat http://ec.europa.eu/justice/gender-
equality/gender-decision-making/database/business-finance/supervisory-board-board-directors/index_de.htm (Stand April 
2013). 
22
 Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Wirtschaft: Zwei neue Managerinnen in niederländischen Großunterneh-
men http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/aktuelles/archiv/2012/februar/0202frauenquote.html (Stand 02.02.2012).  
23
 Europäische Kommission, Mitglieder des Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat http://ec.europa.eu/justice/gender-
equality/gender-decision-making/database/business-finance/supervisory-board-board-directors/index_de.htm (Stand April 
2013). 
24
 Europäische Kommission, Report on the Progress of Equality between Men and Women. The Gender Balance in Busi-
ness Leadership www.ec.europa.eu/social/BlobServlet?docId=6562 (abgefragt am 01.02.2013). 
25
 Europäische Kommission, Mitglieder des Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat http://ec.europa.eu/justice/gender-
equality/gender-decision-making/database/business-finance/supervisory-board-board-directors/index_de.htm (Stand April 
2013). 
26
 Europäische Kommission, Mitglieder des Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat http://ec.europa.eu/justice/gender-
equality/gender-decision-making/database/business-finance/supervisory-board-board-directors/index_de.htm (Stand April 
2013). 
27
 Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frauenquote für Unternehmen 
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/frankreich-frauenquote-fuer-unternehmen-1576775.html (Stand 
15.01.2011).
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.