Volltext: Geringfügige Beschäftigung (4)

Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell AK Wien 
 
1 
Ausgabe 4/2012 
Geringfügige Beschäftigung 
 
 
WUSSTEN SIE, DASS… 
? die Anzahl der geringfügigen Beschäftigten seit Mitte der 1990er Jahre kontinuierlich 
steigt? 
? es weit mehr Frauen als Männer gibt, die geringfügig beschäftigt sind, der Anteil der 
Männer aber zunimmt? 
? rund 45.000 PensionistInnen und 11.000 KinderbetreuungsgeldbezieherInnen gering-
fügig dazuverdienen? 
? Unternehmen vermehrt geringfügig beschäftigte Personen dazu nutzen, vollversicherte 
Beschäftigungsverhältnisse zu ersetzen? 
 
 
Was heißt hier geringfügig? 
Unter geringfügiger Beschäftigung versteht man Arbeitsverhältnisse, bei denen maximal 
376,26 € pro Monat an sozialversicherungsrechtlichem Gehalt ausgezahlt werden (Geringfü-
gigkeitsgrenze). Für weitere Details siehe Glossar.  
 
Abbildung 1: Geringfügig beschäftigte Personen ab 1994 
Quelle: HV der Sozialversicherungsträger, eigene Darstellung. 
-
50.000
100.000
150.000
200.000
250.000
300.000
1994 1996 1998 2000 2002 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
      Männer       Frauen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.