Full text: Beschäftigungssituation von Wiener ArbeitnehmerInnen mit Migrationshintergrund (6)

6 
Ausgabe 6/2012 
 
Glossar 
 
Migrationshintergrund:  
- Nach Definition der Statistik Austria (Arbeitskräfteerhebung 2010) haben jene 
Personen einen Migrationshintergrund, die im Ausland geboren wurden bzw. wo 
beide Elternteile ausländische Wurzeln haben. Die Staatsbürgerschaft ist hierfür 
nicht ausschlaggebend. 
- Das im Rahmen der Studie verwendete Migrationskonzept geht vom Geburtsland der 
Person aus. Ist eine Person oder sind die Eltern bzw. ein Elternteil im Ausland 
geboren, so hat diese Person einen Migrationshintergrund. Die Staatsbürgerschaft ist 
auch bei diesem Konzept nicht relevant. 
 
- Migrationshintergrund 1.Generation: die Person ist selbst im Ausland geboren.  
 
- Migrationshintergrund 2. Generation: ein Elternteil bzw. beide Elternteile sind im 
Ausland geboren.   
 
Netto-Erwerbseinkommen von Vollzeitbeschäftigten: das in der Befragung angegebene 
Erwerbseinkommen von unselbstständig Beschäftigten mit einer wöchentlichen Arbeitszeit 
von über 35 Stunden (abgefragt in Einkommensstufen - 1.Stufe: unter 400 €, danach 
Einkommensstufen von 500€). 
 
Nostrifikation: bezeichnet die formale Anerkennung von Bildungsabschlüssen, die im 
Ausland erworben wurden (= Gleichstellung von Zeugnissen/Abschlüssen). 
 
 
 
 
 
 
 
Wollen Sie dieses Informationsservice abonnieren? 
 
Ganz einfach unter: 
http://wien.arbeiterkammer.at/newsletter.htm?submit=anmelden 
„Sozial- und Wirtschaftsstatistik aktuell“ auswählen und auf „abschicken“ klicken. 
 
 
 
 
 
Feedback und Rückfragen bitte an SWSA@akwien.at
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.