Full text: Abbruch und Schulversagen im österreichischen Bildungssystem

I H S — Abbruch & Schulversagen / Steiner — 23 Tabelle 9: Ausbildungsverlauf einer Kohorte aller Schulformen in Sek-II ohne Verlust, gleiche Ausbild. WiederholerIn- nen Schulwechsle- rInnen Bildungsabbre- cherInnen Beginn 1. Jahr 100% 0% 0% 0% Beginn 2. Jahr 76,0% 6,4% 14,7% 2,9% Beginn 3. Jahr 66,0% 8,6% 20,6% 4,7% Beginn 4. Jahr 61,3% 9,2% 23,4% 6,1% Beginn 5. Jahr 60,0% 8,0% 24,7% 7,3% Quelle: Statistik Austria/Bildungsstatistik Abbildung 7 Die einzelnen Schulformen unterscheiden sich deutlich, was ihren „Beitrag“ zu der eben aufgezeigten Abbruch- und Wechselproblematik betrifft. So stechen beispielsweise die be- rufsbildenden mittleren Schulen durch ein deutlich erhöhtes Problemausmaß hervor. In Ta- belle 10 werden nur 46,1% der NeueinsteigerInnen ausgewiesen, die die begonnene Ausbil- dung friktionsfrei bis zur Abschlussklasse fortsetzen. Demgegenüber werden 6,9% innerhalb von vier Jahren zu WiederholerInnen, 35,3% zu SchulwechslerInnen und 11,8% zu Bil- dungsabbrecherInnen. Jene 25% SchulwechslerInnen von der ersten auf die zweite Klasse in Abbildung 8 dürften großteils auf LehranfängerInnen zurückzuführen sein, die das neunte Schuljahr nicht in der Polytechnischen Schule, sondern eben in einer BMS absolviert haben. 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Ausbildungsverlauf der AHS, BHS, BMS NeueinsteigerInnen 2006/07 - 2010/11 (Quelle: Statistik Austria, Berechnungen: IHS-Steiner) ohne Verlust, gleiche Ausbildung WiederholerInnen SchulwechslerInnen BildungsabbrecherInnen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.