Full text: "Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind"

ausbildung in den Betrieben wird entlang einer Reihe von definierten Kriterien 
auf Basis der geführten Interviews in einem diskursiven Prozess bewertet und 
für jede Kategorie ein Siegerunternehmen gekürt. Diesen wird von politischen 
Entscheidungsträgerinnen im Rahmen eines Festaktes die amaZone – eine 
Skulptur – sowie eine Urkunde mit den spezifischen Qualitätsmerkmalen der 
prämierten Lehrausbildungen überreicht. Alle weiteren Betriebe, die eine  
hervorragende Qualität in der Lehrausbildung auszeichnet, werden mit einer 
amaZone Urkunde prämiert. Für eine nachhaltige Wirkung der Teilnahme am 
amaZone Award führen sprungbrett Betriebsconsulterinnen ein Feedbackge-
spräch mit interessierten Betrieben im Anschluss an den Wettbewerb. Ziel die-
ser Feedbackgespräche ist es, die Juryentscheidung im Bezug auf das jeweilige 
Unternehmen transparent zu machen und vor allem Entwicklungsmöglichkeiten 
in der Lehrlingsförderung aufzuzeigen.
2.1.1.  Die Anfänge
1996 konnten sich noch Einzelpersonen, Institutionen und Betriebe um den 
amaZone Award bewerben. Einzige Bedingung war das Engagement für 
Frauenförderung in Handwerk und Technik. Schon im folgenden Jahr wurde 
die Teilnahme für Betriebe mit Lehrausbildungen in Technik und Handwerk 
beschränkt. Überdies war es für eine Bewerbung um den amaZone Award 
nicht notwendig, aktuell weibliche Lehrlinge auszubilden. Die Definition hand-
werklich-technischer Lehrberufe war in den ersten Jahren per se recht breit 
gefasst. Dennoch gab es zwischen 1996 und 2000 im Vergleich zu den Folge-
jahren deutlich weniger Bewerbungen (siehe quantitative Analyse in diesem 
Kapitel).
Von Anfang an wurde der amaZone Award von politischen Entscheidungs-
trägerinnen wie der österreichischen Frauenministerin und seit vielen Jahren 
der Wiener Stadträtin überreicht. Der amaZone Festakt fand im gesamten hier 
betrachteten Zeitraum (2001–2011) an unterschiedlichen Orten, wie der Wirt-
schaftskammer Österreich, der Arbeiterkammer, der Industriellenvereinigung 
oder dem Wiener Rathaus durch Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner- 
Innen statt. In den Jahren vor 2001, wurde der Award im Rahmen der BeSt – 
der Berufs- und Studienorientierungsmesse verliehen.
2.1.2.  Entwicklung und Fokussierung
Die letzten 10 Jahre brachten in der Gestaltung des amaZone Awards eini-
ge Fokussierungen in den Voraussetzungen zur Wettbewerbsteilnahme, der 
Einladung zur Beteiligung, des Bewertungsablaufs und der Organisation des 
Festakts. Zum einen sind nur noch Bewerbungen von Unternehmen möglich, 
die aktuell zumindest einen weiblichen Lehrling in Handwerk und Technik aus-
bilden. Zum anderen muss sich der Lehrberuf auf der Liste der Mädchen in 
Männerberufen des AMS finden. Überdies wird der Preis für die Laufzeit eines 
Jahres verliehen. Die Kooperation mit der Sozialpartnerschaft wurde verstärkt, 
sichtbar durch eine zusätzliche amaZone Aussendung8 der Wirtschaftskammer 
direkt an Unternehmen zur Bewerbung des Awards sowie durch die Nennung 
des amaZone Awards in einer Newsletteraussendung der Arbeiterkammer an 
BetriebsrätInnen. Der Bewerbungsbogen zur amaZone kann seit 2006 online 
abgerufen werden.9 
13»Ich glaub, sie wissen halt, dass wir Mädchen sind« Wien, Dezember 2011
8 Vgl. die Bewerbungskarte zum amaZone Award 2011 http://www.sprungbrett.or.at/amazone/bewerbung.shtml Down-
load am 26.11.2011
9 Vgl. Der Bewerbungsbogen zum amaZone Award 2011 http://www.sprungbrett.or.at/amazone/bewerbung.shtml Down-
load am 26.11.2011
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.