Full text: Junge Menschen in Wien (15)

JUNGE MENSCHEN IN WIEN 
3 
ARBEITERKAMMER WIEN 
Die im Bericht angeführten Tabellen beziehen sich auf unterschiedliche Teilstichproben (z.B. Berufs-
tätige). Die jeweiligen Gruppengrößen werden in den Anmerkungen unter der jeweiligen Tabelle 
dargestellt.  
Abhängig von diesen Gruppengrößen sind auch jene Schwankungsbreiten zu berücksichtigen, auf 
Basis derer ein statistisch signifikanter Unterschied zwischen zwei Gruppen festgestellt werden 
kann. Dazu werden für die Sozialwissenschaftlichen Grundlagenstudien die ungewichteten Fallzah-
len der einzelnen Untergruppen dargestellt. Bei einer Gruppengröße von rund 2.000 beträgt diese 
Schwankungsbreite beispielsweise max. +/-2,2%, bei einer Gruppengröße von rund 200 max. +/-
7%. 
Tabelle 1: Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Erhebungen LLIW II, SOWI & SOWI II  
 LLIW II SOWI I SOWI II 
Anmerkungen 
zum Fragen-
programm 
Einige Fragenblöcke 
wurden aufgrund der 
Befragungsdauer ge-
splittet. 
Einige Fragenblöcke 
wurden aufgrund der 
Befragungsdauer ge-
splittet. 
Einige Fragenblöcke 
wurden aufgrund der 
Befragungsdauer ge-
splittet. 
Erhebungszeit-
raum 
Mai bis Oktober 2003 Mai bis Dezember 2008 Oktober 2012 bis Juli 
2013 
Erhebungs- 
institut 
Institut für empirische  
Sozialforschung (IFES) 
Institut für empirische  
Sozialforschung (IFES) 
Institut für empirische  
Sozialforschung (IFES) 
Erhebungs- 
gebiet 
Wien Wien Wien 
Grundgesamt-
heit 
in Wien lebende Perso-
nen ab dem 15. Lebens-
jahr 
in Wien lebende Perso-
nen ab dem 15. Lebens-
jahr 
in Wien lebende Perso-
nen ab dem 15. Lebens-
jahr 
Stichprobende-
sign/ 
-ziehung 
Zufallsauswahl (CATI-
Rotationsverfahren) 
CATI-Zufallsauswahl 
(Handy & Festnetz) 
RLD-Verfahren (Rand-
om Last Digit) sowie 
Einbeziehung von Han-
dynummern 
Stichproben-
umfang 
8.300 Personen 8.700 Personen 8.400 Personen 
Art der Befra-
gung  
Telefoninterviews (CATI) 
(Deutsch, Türkisch, 
BKS) 
8.400 Telefoninterviews 
(CATI) (Deutsch) 
300 Face-to-face-
Interviews (Türkisch, 
BKS) 
Telefoninterviews (CATI) 
(Deutsch, Türkisch, 
BKS) 
Gewichtung  nach Geschlecht, Alter 
und Bezirkseinwohner-
zahl (IFES) 
nach Geschlecht, Alter, 
Bildung und Bezirksein-
wohnerzahl (IFES) 
Bezirk, Alter x Ge-
schlecht, Bildung, 
Wohnform (IFES) 
Quellen: IFES (2003), MA 18 (2009), IFES (2014) 
Aufgrund des komplexen Stichprobenplans ist die Berechnung von Schwankungsbreiten bei den 
Mikrozensi vielschichtiger. Der Stichprobenfehler beträgt jedoch beispielsweise für hochgerechnet 
(also gewichtet) 100.000 Personen etwa +/-7,5%, für 18.000 Personen +/-20%, für 7.000 Personen 
+/-30% und für 4.000 rund +/-40%. Ergebnisse von einer (scheinbar) großen Anzahl an Personen 
sind also bereits mit sehr hohen Unsicherheiten behaftet.  
Ebenso ist zu berücksichtigen, dass es sich bei den Sozialwissenschaftlichen Grundlagenstudien 
um vier Querschnittserhebungen handelt. Bei der Analyse von Veränderungen über die Zeit kann
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.