Full text: Pendeln in der Ostregion - Potenziale für die Bahn (56)

Abbildung 1:  Vergleich Wiener Kordonerhebung 2008 und Bahnpendler/-innenpotenzial ______ 2 
Abbildung 2:  Haltestellen- und Streckenzuordnung zu den Bahnachsen in der Auswertung. 
Ausschnitt Untersuchungsgebiet ______________________________________11 
Abbildung 3:  Graph der von der ÖBB-Personenverkehr AG im Jahr 2013 betriebenen  
Strecken und Haltestellen ____________________________________________16 
Abbildung 4:  Netzergänzungsmaßnahmen (rot-schwarze Linie) in NÖ und Burgenland ______17 
Abbildung 5:  Netzergänzungsmaßnahmen; Ausschnitt Wien ___________________________18 
Abbildung 6:  Kombinationen von Luftlinie, Netzwerklänge und Abstandsabnahmefunktion____19 
Abbildung 7:  Einteilung der räumlich funktionalen Lage der Gemeinden für Gesamtösterreich 
gemäß Statistik Austria in urban, suburban und rural ______________________20 
Abbildung 8:  Schema der Aufteilung von Verkehrsmitteln nach der Reisedauer (“Reisezeit”); 
(Amtmann et al., 2009) ______________________________________________21 
Abbildung 9:  Ansprechbarkeitskurven des Zugangs zu ÖV-Haltestellen im  
Arbeitsstättenverkehr; (Peperna, 1982) _________________________________21 
Abbildung 10:  Akzeptanzfunktion L0, S1 ____________________________________________23 
Abbildung 11:  Akzeptanzfunktion L0, S2 ____________________________________________23 
Abbildung 12:  Akzeptanzfunktion L0, S3 ____________________________________________23 
Abbildung 13:  Akzeptanzfunktion L1, S1 ____________________________________________24 
Abbildung 14:  Akzeptanzfunktion L1, S2 ____________________________________________24 
Abbildung 15:  Akzeptanzfunktion L1, S3 ____________________________________________24 
Abbildung 16:  Die resultierenden Lagegewichte GAKZ für die Verkehrsmittel SLOW und MIV ___25 
Abbildung 17:  Potenzialflächen der SLOW-Modes ___________________________________26 
Abbildung 18:  Potenzialflächen MIV _______________________________________________27 
Abbildung 19:  Prinzip der Turn-Restrictions _________________________________________28 
Abbildung 20:  Dichte der Wohnadressen ___________________________________________30 
Abbildung 21:  Dichte aller Wohnadressen auf Basis eines quadratischen 2.000 m Rasters ____30 
Abbildung 22:  Durchschnittliches Alter der Pendler/-innen in den Potenzialflächen SLOW  
und MIV nach Bahnachsen __________________________________________31 
Abbildung 23:  Geschlechtsverteilung der Pendler/-innen in den Potenzialflächen SLOW nach 
Bahnachsen ______________________________________________________32 
Abbildung 24:  Geschlechtsverteilung der Pendler/-innen in den Potenzialflächen MIV nach 
Bahnachsen ______________________________________________________32 
Abbildung 25:  Pendlerzahlen in den Potenzialflächen SLOW/MIV für Wohnadressen nach 
Bahnachsen ______________________________________________________33 
Abbildung 26:  Personenanzahl gewichtet (Anzahl*GDVA) in den Potenzialflächen SLOW/MIV für 
Wohnadressen nach Bahnachsen _____________________________________34
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.