Full text: Pendeln in der Ostregion - Potenziale für die Bahn (56)

Datengrundlage sind die ca. 175.000 AK Wien Mitglieder mit Wohnsitz in Niederösterreich und Bur- genland (Wien-Einpendler), die ca. 50.000 AKNö Mitglieder mit Wohnsitz in Wien (also Wien- Auspendler oder Niederösterreich Einpendler, in der Studie als Auspendler bezeichnet) und die ca. 3.000 AK Burgenland Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb des Burgenlands, die von den drei Arbei- terkammern zur Verfügung gestellt wurden. In Summe umfasste der Ausgangsdatensatz damit die Pendelmerkmale von rund 229.000 Personen. Die Datensätze beinhalten Informationen zu den ge- ographischen Koordinaten sowohl des Wohn- als auch des Arbeitsortes, dem Geschlecht, der Art des Arbeitsverhältnisses, einem allfälligen geringfügigen Arbeitsverhältnis und dem Alter. Datensatz und Eigenschaften Bgld. NÖ Wien Arbeitsortadressen 3.034 49.631 176.310 Arbeitsortadressen (< 250 Mitarbeiter) 3.034 49.631 112.579 Wohnadressen 3.023 49.631 175.008 Anzahl Koordinaten Arbeitsortadressen 3.034 49.631 111.636 Genauigkeit Koordinaten Arbeitsortadressen STR STR ADR Anzahl Koordinaten Wohnadressen 3.023 49.631 111.636 Genauigkeit Koordinaten Wohnadressen ADR ADR STR Gewicht Arbeitsverhältnis (GDVA) > 0 2.920 48.674 11.629 Anzahl Personen nach Gewichtsselektion 2.859 40.291 100.962 ? Verschneidung mit Potenzialflächen der Haltestellen Anzahl Pers. außerhalb Potenzialflächen SLOW 42.487 Anzahl Pers. außerhalb Potenzialflächen MIV 65.206 Anzahl Pers. außerhalb Potenzialflächen MIV und SLOW 10.670 Anzahl Pers. innerhalb Potenzialflächen MIV oder SLOW 144.112 Unique routes Gesamtsatz 640 5.024 11.918 Unique routes, bereinigt um Hst. Wohnort = Hst.Arbeitsort 640 5.011 11.907 Unique routes 17.558 Unique routes, bereinigt um Doppelte über Datensätze (Bgld., NÖ, Wien) hinweg 17.472 ? Routing auf Eisenbahnnetz STR…Straßenmittelpunkt-genau, ADR…Adress-genau Tabelle 2: Präzisierung und Selektion der Datensätze, deren Eigenschaften und Anzahl im Verlauf der Analyse

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.