Full text: AK Unternehmensmonitor

AK-Unternehmensmonitor   13
Investitionsneigung
Die Investitionsbereitschaft der untersuchten Unternehmen ist bezogen auf 
die letzten 5 Jahre durchgehend als zufriedenstellend zu bewerten. Die 
Ergebnisse des AK-Unternehmensmonitors zeigen in diesem Zusammen-
hang, dass im Durchschnitt in den letzten Jahren deutlich über dem Niveau 
der Wertminderungen von Sachanlagen investiert wurde. Die analysierten 
Unternehmen dürften vermehrt in Sachanlagen investiert haben, während im 
Gegenzug zunehmende Zurückhaltung bei Finanzinvestitionen wie Beteili-
gungserwerb oder Ankauf von Wertpapieren zu beobachten ist. Wenn das 
Investitionsniveau auch noch sehr deutlich hinter den Vorkrisenjahren 
zurückliegt, so lag die Investitionsneigung seit Ausbruch der Krise mit 148,0 
Prozent im Jahr 2013 dennoch am höchsten. Allerdings hat sich gerade im 
Sachgüterbereich 2013 das Investitionsvolumen etwas reduziert.
Note 2013
2
Investitionsneigung: 
Investitionen in Sachanlagen im Verhältnis zu den Abschreibungen
Definition: 
Die Investitionsneigung misst das Verhältnis von Investitionen zum Verschleiß des 
Anlagevermögens. Da Anlagen, wie beispielsweise Maschinen oder Fahrzeuge, im 
Laufe der Zeit nicht bloß an Wert verlieren, sondern auch veraltern bzw. nicht mehr 
funktionstüchtig sind, ist es notwendig, regelmäßig diesen Verschleiß durch Ersatz-
investitionen zu ersetzen. Bleiben diese Ersatzinvestitionen aus, so veraltet der 
Anlagenbestand eines Unternehmens und es kommt zu einem Investitionsstau.
AK Beurteilung
1: über 150,0 Prozent
2: 125,0 Prozent  
bis 149,9 Prozent
3: 100,0 Prozent  
bis 124,9 Prozent
4: 75,0 bis 99,9 Prozent
5: unter 75,0 Prozent
 2 2 2 2 2Note
150%
140%
130%
120%
110%
100% 14
8
,0
%
14
4
,4
%
14
7,
0
%
13
9
,0
%
14
4
,9
%
 2009 2010 2011 2012 2013
Investitionsneigung 
in Prozent Benotung
2009 144,9 2
2010 139,0 2
2011 147,0 2
2012 144,4 2
2013 148,0 2
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.