Full text: Handys unter Palmen

Seite 6  
Preisveränderungen zum Vorjahr: 
 
Seit Juli 2007 gilt eine EU-seits vorgegebene Höchstgrenze, die in Intervallen die 
Roaminggebühren für Endverbraucher herabsetzt. Ab 1.Juli 2014 werden diese Tarife 
neuerlich gesenkt: für abgehende Anrufe auf € 0,228, für ankommende auf € 0,06 , für 
gesendete SMS auf € 0,072 und für Datenroaming auf € 0,24 pro MB. 
 
Die Preisveränderungen der derzeit günstigsten Preise im Vergleich zu jenen Tarifen, 
die vor einem Jahr Gültigkeit hatten, stellen sich bei den einzelnen Anbietern wie folgt 
dar: 
 
A1 
EU-Länder:  
 
Die A1 Mobil Sprach- und Datenpakete wurden ersetzt durch die A1 Roaming Pakete. 
Nun gibt es erstmals Roamingpakete für die EU, bei denen unlimitiertes Sprach- und 
SMS-Roaming inkludiert ist. Die Preisdifferenzierung findet durch den inkludierten 
Datentransfer (100 – 600MB für € 29,90 - € 159,90) statt. Ebenso werden reine 
Datenroamingpakete für die EU (150 – 700MB für € 19,90 – 59,90), wie auch für 60 
Länder (100 – 600MB für € 19,90 – 59,90) angeboten.  
 
Für Bfree-Kunden blieben die Preise für das Roaming Paket gleich (50 Freiminuten für 
€ 9,90). 
 
2013 wurde bereits die Tarifoptionen Bfree Easy Traveler für Wertkartenbesitzer 
angeboten. Hier bezahlt man zwar keine laufenden Gesprächskosten bei 
eingehenden Anrufen, jedoch fallen bei erfolgtem Gesprächsaufbau einmalig 90 Cent 
an. Alle weiteren 30 Minuten Passivgesprächen fallen dann jeweils 90 Cent an. Bei 
Aktivgesprächen fallen ebenfalls einmalig 90 Cent bei erfolgtem Gesprächsaufbau an 
und zusätzlich 25 Cent/Minute Gesprächsgebühren. SMS werden mit 25 Cent 
vergebührt. Dieser Tarif ist nur für passive Gespräche von mehr als 15 Minuten 
(Preise ab 1.7.2014) günstiger. 
Letztes Jahr wurde der ähnliche Tarif A1 Mobil Easy Traveler noch angeboten. Diese 
Tarifvariante wird für Vertragskunden nun nicht mehr angeboten. 
 
Die Standardroamingtarife sinken im Rahmen veränderter EU-Roaminghöchstpreise 
mit 1. Juli 2014: - 28,6 % bei Passivgesprächen; - 20,8 % bei Aktivgesprächen,  
- 25 % beim Versand von SMS, -55,6% beim Datentransfer 
 
Für die Türkei stiegen jedoch bei den Vertragstarifen die Aktivgebühren um 33,6% 
und die SMS-Gebühren um 14,2%. Bei den Wertkartentarifen stiegen die 
Passivgebühren um 12,2%. 
 
bob 
Untersuchte EU-Länder: Bei bob kommt es ebenfalls aufgrund der EU-Verordnung zu 
deutlichen Preissenkungen mit 1.Juli 2014 – im gleichem Ausmaß wie bei den 
anderen Anbietern.  
 
Die Preise für Wertkartenhandys in der Türkei sinken ebenfalls auf die 
Höchstgrenzen, die für die EU gelten. Die Roaminggebühren für Vertragshandys sind 
in der Türkei weiterhin viel höher als für Wertkartenbesitzer.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.