Full text: Wien neu (18)

WIEN NEU 
ARBEITERKAMMER WIEN          67 
Abbildung 26: Bezirke und Ortsteile Berlin 1990 bis 2010 
 
Quelle: Statistik Berlin-Brandenburg (2010) 
Die neuen Verwaltungseinheiten weisen mit 215.000 bis 350.000 eine annähernd gleiche Bevölke-
rungszahl auf. Damit erreichen die Berliner Bezirke eine Größenordnung der 25 bevölkerungsreichs-
ten Städte Deutschlands. 
Zusätzlich zu den Bezirken gibt es in Berlin noch 95 Ortsteile. Das sind historisch gewachsene Ge-
bietseinteilungen, die sich nach den Gewannen und Flurstücken richten und weitgehend auf den 
ehemaligen selbstständigen Gemeinden vor der Bildung von Groß-Berlin beruhen. Die Ortsteile 
spielten in der DDR keine Rolle. Erst nach der Bezirksgebietsreform 2001 gab es deutliche Verän-
derungen in Zuschnitt und in der Benennung und es wurden neue Ortsteile gebildet. Die Ortsteile 
haben nun durch die Bildung der Großbezirke an Bedeutung gewonnen und bilden für viele Berli-
ner/innen einen identitätsstiftenden räumlichen Bezug.  
Diskussion um den kommunalen Neuzuschnitt wurde in Berlin Mitte der 1990er Jahre begonnen. 
Vor dem Hintergrund sich zuspitzender finanzieller Probleme und des Druckes der Umsetzung einer 
Verwaltungsreform im Geiste des New Public Management sollten durch die Bezirksgebietsreform 
leistungsfähige kostenorientierte und effiziente Verwaltungseinheiten und funktionsfähige, dezentra-
le und bürgerfreundliche Strukturen (Stichwort Bürgerämter) geschaffen werden, ohne dass regiona-
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.