Full text: Arbeitszeit in Österreich

Arbeitszeit in Österreich: 30 bis 32 Stunden Jobs Seite 28 
SORA – Institute for Social Research and Consulting 
Hinsichtlich der zeitlichen Zufriedenheit wirken sich zudem die 
Branchenzugehörigkeit (besonders Groß- und Einzelhandel sowie 
Tourismus), der Status als ArbeiterIn in Referenz zu Angestellten sowie die 
Rolle als ErhalterIn negativ aus. Positiv hingegen zeigt sich der Effekt des 
Alters und der Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst.  
Bei der Zufriedenheit mit dem Einkommen wirken sich das Alter, die 
Tätigkeit in Industrie und Gewerbe sowie die Zugehörigkeit zum öffentlichen 
Dienst positiv aus. Entgegengesetzt beeinflussen die Rolle als ErhalterIn 
und der Status als ArbeiterIn in Referenz zu Angestellten.  
 
3.2 Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
Unselbständig Erwerbstätige, die zwischen 30 und 32 Stunden tätig sind, 
fällt es im Vergleich zu den über 32 Stunden Tätigen etwas leichter, ihre 
Berufstätigkeit mit ihren sonstigen privaten und familiären Verpflichtungen 
zu vereinbaren.  
 
Tabelle 11: Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Freizeit  
  Zwischen 
30 und 32 
Stunden 
Weniger 
als 30 
Stunden 
Diffe-
renz# 
Mehr als 
32 
Stunden 
Diffe-
renz 
## 
Zeitraum 
2013-
2016 
Männer 83% 81% 2% 77% 5% 
Frauen 82% 83% -1% 81% 1% 
Gesamt 82% 82% 0% 78% 4%* 
Zeitraum 
2008-
2016** 
Männer 86% 83% 3% 77% 9%* 
Frauen 81% 85% -4%* 79% 2% 
Gesamt 82% 84% -2%* 78% 4%* 
Anmerkung: * signifikante Zufriedenheitsunterschiede zwischen den 30 und 32 Stunden 
Beschäftigten und den beiden anderen Gruppen auf dem Niveau p<= 0.05 (Einfaktorielle 
Varianzanalyse) 
** Um die Stichprobengröße für den Signifikanztest zu erhöhen, wurden die Daten von 2008 
bis 2016 kumuliert.  
# Die Differenz berechnet sich aus dem Anteil der Zufriedenen in der Gruppe zwischen 30 
und 32 Stunden weniger dem Anteil der Zufriedenen in der Gruppe mit weniger als 30 
Stunden (also 83% minus 81% sind zwei Prozent).  
## Die Differenz berechnet sich aus dem Anteil der Zufriedenen in der Gruppe zwischen 30 
und 32 Stunden weniger dem Anteil der Zufriedenen in der Gruppe mit mehr als 32 
Stunden. 
In beiden Fällen bedeutet eine positive Differenz eine höhere Zufriedenheit, wohingegen 
eine negative Differenz auf eine niedrigere Zufriedenheit hindeutet. 
 
Zur Thematik der Vereinbarkeit zeigen sich zuerst keine Unterschiede 
zwischen den Gruppen der unter 30 Stunden und zwischen 30 und 32
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.