Full text: Arbeit & Wirtschaft - 1967 Heft 05 (05)

Man kann
BB wissen
a. a. O.: am angeführten Ort, Hinweis
auf eine zitierte Buchstelle, Quellen¬
angabe, manchmal auf lateinisch:
ibidem (ebenda, ebendort).
Allegro (italienisch): schnelles, lebhaftes
Musikstück oder Teil eines Musik¬
stückes.
Andante (italienisch): Bezeichnung für
ein Tonstück in schrittmäßigem, lang¬
samem, gemäßigtem Tempo.
Äsop, Aisopos (6. Jahrhundert v. Chr.,
aus Thrakien oder Phrygien), grie¬
chischer Fabeldichter; Begründer der
Tier- und Pflanzenfabel, Vorbild der
meisten späteren Fabeldichter.
axiomatisch (zu griechisch axiun = für
recht halten): nicht beweisbar, aber
unbestreitbar; gewiß; unmittelbar
einleuchtend.
Hans Magnus Enzensberger (geboren
1929 in Kaufbeuren im Allgäu),
aggressiver politischer Lyriker, Zeit-
und Gesellschaftskritiker, mit eis¬
kaltem Zynismus und Satire gegen
Zeitgeist und Pathos.
exorbitant (lateinisch exorbitans = von
der Bahn abweichend): übertrieben,
außergewöhnlich, außerordentlich.
frustrieren (lateinisch frustrare = ver¬
eiteln) : vereiteln, täuschen.
Gestion (lateinisch gestio = Verrich¬
tung): Geschäftsführung; Gestions¬
verlauf: Verwaltungsverlauf.
William Ewart Gladstone (1809 bis 1898),
englischer Politiker, erst konservativ,
dann liberaler Führer. Als Schatz¬
meister im Koalitionskabinett George
Gordons (1852 bis 1855) machte er sich
durch die Aufstellung des Staatshaus¬
haltes einen Namen als Finanzpoliti¬
ker. Mehrmals war Gladstone zwi¬
schen 1865 und 1894 Premierminister.
Er war ein erbitterter Gegner Dis-
raelis.
inopportun (zu lateinisch opportunus =
günstig, bequem): ungünstig, un¬
angebracht, unpassend, ungelegen.
Gegensatz: opportun (der Gelegenheit
folgend, bequem).
Intelligenzquotient (IQ): das Verhältnis
von Intelligenzalter (IA) zum Lebens¬
alter (LA) ergibt den Intelligenz¬
quotienten. Löst zum Beispiel ein
achtjähriges Kind (LA = 8,0) in der
Prüfung nach Alfred Binet alle Auf¬
gaben für Achtjährige und weitere
vier von fünf Aufgaben der Testreihe
für das neunte Lebensjahr, dann ist
sein IA 8,8 und sein IQ 1,1 (110).
LeoS Janäöek (1858 bis 1928), tsche¬
chischer Komponist, gründete 1881 die
Brünner Orgelschule und wurde 1919
Kompositionslehrer an der Meister¬
schule des Prager Konservatoriums.
nicht alles
Kapitalsakkumulation. Wenn der Mehr¬
wert von seinem Eigentümer nicht für
seine persönlichen Bedürfnisse ver¬
braucht, sondern als Kapital ange¬
wandt wird, so wird ein neues Kapi¬
tal gebildet und dem alten hinzu¬
gefügt, akkumuliert. Anwendung von
Mehrwert als Kapital oder Rückver-
wandlung von Mehrwert in Kapital
heißt Akkumulation des Kapitals
(Marx).
Kleinseite (Mala Strana), sie wurde von
König Ottokar II. im Jahre 1257 ge¬
gründet und ist der Zweitälteste Pra¬
ger Stadtteil.
Kontinuum (lateinisch continuum = das
ununterbrochen Fortlaufende): lük-
kenlos Zusammenhängendes.
Matriarchat (lateinisch maier = Mutter,
griechisch arch = Herrschaft): Mut¬
terherrschaft; Mutterrecht. Gegen¬
satz: Patriarchat (absolute Herrschaft
des Vaters, Vaterherrschaft, Vater¬
recht).
Mehrwert. Nach Karl Marx Wert, der
durch die Arbeit des Arbeitnehmers
(Lohnarbeiters) über den Wert seiner
Arbeitskraft hinaus geschaffen und
von dem Unternehmer (Kapitalisten)
ohne Gegenleistung in Anspruch ge¬
nommen wird.
partout (französisch überall, allent¬
halben): durchaus.
prätentiös (französich pretentieux): an¬
spruchsvoll, anmaßend.
resistent (lateinisch resistens = sich
widersetzend): widerstandsfähig.
Ressource (französisch): Geldmittel,
Einnahmequelle, Hilfsquelle, Hilfsmit¬
tel, Rohstoffquelle.
Anton Rintelen (1876 bis 1946), christ¬
lichsozialer Politiker, Abgeordneter
zum Nationalrat, von 1919 bis 1933
Landeshauptmann der Steiermark,
förderte die Heimwehr, der er auch
Waffen zukommen ließ.
Transitorium (lateinisch transire =
[hin]übergehen): Ausgabebewilligung
im Staatshaushalt, die für vorüber¬
gehende Ausnahmefälle erfolgt. Hier:
eine behelfsmäßige, nur für kurze
Zeit gedachte Einrichtung, die nur für
die Dauer der Trennung der beiden
deutschen Staaten gelten soll.
Richard Weiskirchner (1861 bis 1926),
christlichsozialer Politiker, seit 1897
Abgeordneter des Reichsrates, von
1909 bis 1911 Handelsminister unter
dem Ministerpräsidenten Bienerth-
Schmerling. In den Jahren 1912 bis
1919 Bürgermeister von Wien und
1920 bis 1923 Präsident des National¬
rates.
INHALTSVERZEICHNIS
Seite
Der Angriff 1
Heinrich Drimmel
Die Saga vom Wasserkopf Wien .... 2
Thomas Lachs
Wer hat, dem gib — am Beispiel
der Lohnsteuerreform 8
Ernst Eugen Veselsky
Zur Steuer-Gretchenfrage 11
Viktor Pospischil
Ohne Mitbestimmung
kein Fortschritt 14
Friedrich Adler vor dem Ausnahme¬
gericht 17
Eduard Stark
Aus dem Soll und Haben
der Krankenversicherung 18
Theodor Prager
Der Vergeudungskapitalismus 21
Zur Diskussion 25
Zur Problematik der Produktivitäts¬
umlage
Zum Problem der öffentlichen
Fürsorge
Vor 40 Jahren 26
O du mein Österreich! 27
Gewerkschaftliche Rundschau 27
Streikstatistik
Keine Beschwichtigungen
Gemeindebedienstete tagten
Brot — Gesundheit — Wissen
Schweden: Frau Minister Lindström
trat zurück
Wirtschaftsrundschau 32
Energie und Verfassung
Hilfe für Krupp
Die Marktpolitik der amerikanischen
Automobilindustrie
Wirtschaftsspiegel
Kriegsgewinne in Ostasien
Die Bekehrung des Wählers
Der Jugendfunktionär 35
Jugend und Gewerkschaftspresse
Ausbildung der Funktionäre —
Grundlage unserer Organisation
Lebendige Zahlen
Frauenarbeit — Frauenrecht 38
Doppelverdiener?
Keine falschen Anklagen
Was heißt „weiblich"?
Das begabte Kind
Bildung und Kultur 41
Kleine Revolution?
Konkurrenz nach unten?
Freier Ideenaustausch!
Bücher 42
Internationale Umschau 44
Die Entwicklung der Völker
Aus der Arbeit einer kleinen
Internationale
Ernst Lakenbacher 47
*
Umschlag: Slattery
Fotos: Archiv, Bildarchiv der Österr.
Nationalbibliothek, Makart, Votava
Zeichnungen: Kovdcs, Schmied,
Slattery
48
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.