Full text: Arbeit & Wirtschaft - 1985 Heft 01 (01)

vv / arbeit Wirtschaft 1/1985 ? 39. Jahrgang ? Jänner 1985 Redaktionskomitee: Josef Cerny, Gottfried Duval, Hans Fellinger, Elfriede Frank, Fritz Klenner (stellvertretender Vorsitz), Michael Kress, Franz Mrkvicka, Werner Muhm, Otto Pramel, Kurt Prokop, Richard Rotter, Otto Scheer (Vorsitz), Leopold Summerauer, Hans Wehsely Redaktion: 1010 Wien 1, Hohenstaufengasse 10, Telefon 63 37 11, Klappe 244 (Durchwahl) Redaktionsmitglieder: Gottfried Duval (Chefredaktion, Kritik - Diskussion - Kommentar, Genau betrachtet), Brigitte Ederer (Wirtschaftsrundschau), Caspar Einem (Konsumentenpolitik), Hans Fellinger (Internationale Umschau), Elfriede Frank (Sozialpolitische Rundschau), Alwis Kalauner (Man kann nicht alles wissen), Kurt Link (Bücherspiegel, arbeit & Wirtschaft empfiehlt), Ernst Moravec (Aus Arbeiterkammern und Gewerkschaften), Gerhard Prager (Jugend und berufliche Bildung), Kurt Prokop (Bildung und Kultur), Hans Schramhauser (Betriebsrat und Arbeitswelt), Lia Wolak (Frauen¬ arbeit - Frauenrecht) Gestaltung: G. M. Prechtl Herausgeber: Österreichischer Arbeiterkammertag, 1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22, und Österreichischer Gewerkschaftsbund, 1010 Wien, Hohenstaufengasse 10-12 Medieninhaber: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Gesellschaft m. b. H. 1232 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156 Hersteller Innenteil: Elbemühl Graphische Industrie Gesellschaft m. b. H. Hersteller Umschlag: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Gesellschaft m. b. H. Beide: 1232 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156 Preise (inklusive Mehrwertsteuer): Einzelnummer 15 S; Jahresabonnement 142 S; für Lehrlinge, Studenten und Pensionisten ermäßigtes Jahresabonnement 80 S. Bestellungen nimmt der Verlag des ÖGB, 1232 Wien 23, Altmannsdorfer Straße 154-156, Tel. 67 26 22, Klappe 346 (Durchwahl), entgegen. Bei Adreßänderung rufen Sie bitte: Wien (0 22 2) 56 07/Durchwahl 220 Die in der Zeitschrift »Arbeit & Wirtschaft" wieder¬ gegebenen Artikel entsprechen nicht notwendi¬ gerweise der Meinung der Redaktion und der Her¬ ausgeber. Jeder Autor trägt die Verantwortung für seinen Beitrag. Es ist nicht die Absicht der Redak¬ tion, die vollständige Übereinstimmung aller Mit¬ arbeiter zu erzielen. Sie sieht vielmehr in einer Vielfalt der Meinungen die Grundlage einer fruchtbaren geistigen Auseinandersetzung. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für unver¬ langt eingesandte Manuskripte. Leserzuschriften können auch gekürzt wiedergegeben werden. INHALT In diesem Heft finden Sie 1 Um die Rückkopplung (Von Gottfried Duval) 2 Kritik-Diskussion-Kommentar .... 3 Lohnnebenkosten ? Solidaritätsbe¬ wußtsein der Arbeiter gegen Terror von Unternehmern Aus Arbeiterkammern und Gewerk¬ schaften 5 Gewerkschaftstag TBL: Sicherung der Arbeitsplätze durch Umstrukturie¬ rung ? Arbeiterkammertag: Arbeits¬ platzsicherung hat weiter Vorrang Kurz berichtet ? ÖGB Salzburg warnt: Dienstleistungssektor bald nicht mehr aufnahmefähig O du mein Österreich 9 Das A & W-Gespräch mit Anton Benya Fragen, die den Gewerkschafter be¬ rühren 10 Vor20 Jahren 15 Arbeiterkammer-Vollversammlung beriet viele Probleme 16 Der Bundesvoranschlag '85 (Von Bruno Roßmann) 18 Kurz berichtet 25 Arbeitszeitverkürzung in Österreich: Weder vorpreschen noch nachhin¬ ken Über die Studie des Beirats für Wirt¬ schafts- und Sozialfragen (Von GüntherChaloupek) 26 Notizenkram 31 Frauenarbeit-Frauenrecht 32 IBFG: Frauen in Exportindustrien werden ausgebeutet Bildung und Kultur 33 Bildungskonferenz der ÖGB-Landes- exekutive Salzburg ? Die Gewerk¬ schaften auf dem Weg zum Jahr 2000 • Computer in der Schule - eine Herausforderung Geschichte »von unten« ? Neue Technologien und Mit¬ bestimmung Konsumentenpolitik 35 Vorschau auf das Testmagazin »Kon¬ sument«: Österreichischer Sekt ist preiswerter als ausländischer Betriebsrat und Arbeitswelt 36 Eisen- und metallerzeugende Indu¬ strie: Immer noch zu viele Unfälle ERNST geMEINT: Bitte Ferse scho¬ nen! 36 A&Wempfiehlt 37 Schwierige Wirtschaftsfragen ver¬ ständlich gemacht Der Energiebericht 1984 und die österreichische Energiepolitik (Von Ernst Maurer) 38 Interview mit Staatssekretär Erich Schmidt zum Energiebericht .. 42 Genau betrachtet .... 43 Gefährliches Pauschalurteil Über¬ heblicher Zeitgenosse ? Milchsorgen ? Beleidigungen sind kein Spaß Wirtschaftsrundschau 44 Die zweigeteilte Konjunktur Vorschau 44 Internationale Umschau 45 Gibt es noch Sklaverei? • Professor Otto Pecha Sozialpolitische Rundschau 46 Befreiung von der Rezeptgebühr und von Kostenanteilen ? Wem steht ein Pensionsguthaben zu? Redaktionsschluß 46 Wirtschaftsspiegel 47 Arbeitsmarkt und Verbraucherpreis¬ index 47 Man kann nicht alles wissen 48 Fotos: A & W-Archiv, A. M. Begsteiger, Cerny, I. Hofer, »Kon¬ sument«, E. Nußgruber, H. Pötsch, R. Ulicny, Zimmermann. Offenlegung gemäß Mediengesetz, § 25 Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Gesellschaft m. b. H., 1232 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156. Unternehmensgegenstand: Herstellung und Verbreitung litera¬ rischer Werke aller Art, Ausübung des Gewerbes der Drucker, Datenverarbeitung für Dritte. Geschäftsführer: Alfred Ströer, Karl Kraus, Helmut Bergner, Friedrich Low. Einziger Gesellschafter: Österreichischer Gewerkschaftsbund. Beteiligungen an: Europa Verlag Ges. m. b. H. Wien und Interna¬ tionale Publikationen Gesellschaft m. b. H. Wien. Die Blattlinie entspricht jenen Grundsätzen, die in den Statuten und der Geschäftsordnung des österreichischen Gewerk¬ schaftsbundes (Fassung gemäß Beschluß durch den 10. Bun¬ deskongreß des ÖGB vom 3. bis 7. Oktober 1983) enthalten sind, und jenen Grundsätzen, die im Bundesgesetz vom 19. Mai 1954, BGBl. Nr. 105, über die Kammern für Arbeiter und Angestellte und den österreichischen Arbeiterkammertag festgehalten sind.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.