Full text: Arbeit & Wirtschaft - 1986 Heft 05 (05)

w V V/ Fi / M I A A arbeil Wirtschaft 5/1986 • 40. Jahrgang • Mai 1986 Redaktionskomitee: Josef Cerny (Vorsitz), Gottfried Duval, Günther Chaioupek, Hans Fellinger, Elfriede Frank, Fritz Klenner (stellvertretender Vorsitz), Michael Kress, Franz Mrkvicka, Werner Muhm, Otto Pramel, Kurt Prokop, Richard Rotter, Bernhard Schwarz, Friederike Stadlmann, Leopold Summerauer Redaktion: 1010 Wien 1, Hohenstaufengasse 10, Telefon 63 37 11, Klappe 244 (Durchwahl) Redaktionsmitglieder: Gottfried Duval (Chefredaktion, Kritik - Diskussion - Kommentar, Genau betrachtet), Thomas Delapina (Wirtschaftsrundschau), Caspar Einem (Konsumentenpolitik), Hans Fellinger (Internationale Umschau), Elfriede Frank (Sozialpolitische Rundschau), Alwis Kaiauner (Man kann nicht alles wissen), Kurt Link (Bücherspiegel, arbeit & Wirtschaft empfiehlt), Ernst Moravec (Aus Arbeiterkammern und Gewerkschaften), Gerhard Prager (Jugend und berufliche Bildung), Kurt Prokop (Kultur - Bildung - Medien), Hans Schramhauser (Betriebsrat und Arbeitswelt), Lia Wolak (Frauenarbeit - Frauenrecht) Gestaltung: G. M. Prechtl Herausgeber: Österreichischer Arbeiterkammertag, 1040 Wien, Prinz-Eugen-Straße 20-22, und Österreichischer Gewerkschaftsbund, 1010 Wien, Hohenstaufengasse 10-12 Medieninhaber: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Gesellschaft m. b. H. 1232 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156 Hersteller Innenteil: Elbemühl Graphische Industrie Gesellschaft m. b. M. Hersteller Umschlag: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Gesellschaft m. b. H. Beide: 1232 Wien, Altmannsdorfer Straße 154-156 Preise (inklusive Mehrwertsteuer): Einzelnummer 15 S; Jahresabonnement 142 S; für Lehrlinge, Studenten und Pensionisten ermäßigtes Jahresabonnement 80 S. Bestellungen nimmt der Verlag des ÖGB, 1232 Wien 23, Altmannsdorfer Straße 154-156, Tel. 67 26 22, Klappe 346 (Durchwahl), entgegen. Bei Adreßänderung rufen Sie bitte: Wien (0 22 2) 56 07/Durchwahl 220 Die in der Zeitschrift »Arbeit & Wirtschaft« wieder¬ gegebenen Artikel entsprechen nicht notwendi¬ gerweise der Meinung der Redaktion und der Her¬ ausgeber. Jeder Autor trägt die Verantwortung für seinen Beitrag. Es ist nicht die Absicht der Redak¬ tion, die vollständige Übereinstimmung aller Mit¬ arbeiter zu erzielen. Sie sieht vielmehr in einer Vielfalt der Meinungen die Grundlage einer fruchtbaren geistigen Auseinandersetzung. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für unver¬ langt eingesandte Manuskripte. Leserzuschriften können auch gekürzt wiedergegeben werden. INHALT In diesem Heft finden Sie 1 Nach der Wahl (Von Gottfried Duval) 2 Kritik-Diskussion-Kommentar .... 3 Ein Artikel, der Wirkung zeigte ? Der große Irrtum (3): Manager-Gewerk¬ schaft? ? Eigenvorsorge ? Zusatzver¬ sicherung »Sperrecht« des Be¬ triebsrates Rezension einer Rezen¬ sion ? Bewahrung des Fortschritts Aus Arbeiterkammern und Gewerk¬ schaften 6 Arbeiterkammer forciert ausgewo¬ gene Verkehrspolitik • AK-Steier- mark: Alle Industriestandorte er¬ halten! • Kurz berichtet Redaktionsschluß 6 Vorschau 7 Kultur-Bildung-Medien 8 Anonyme Daten? - Daß wir nicht la¬ chen! • Studenten geistig wenig flexi¬ bel? • »Forschungsprämie« für Be¬ triebe Kratzer am Bild des ÖGB? A&W-Gespräch mit Präsident Anton Benya 10 Wirtschaftsspiegel 17 Arbeitsmarkt und Verbraucherpreis¬ index 17 Aktuelle Vorhaben der Sozialpolitik 1986 (II) (Von Richard Leutner) 18 A&W empfiehlt: 22 Bescheid wissen Internationale Umschau 24 Griechenland: Umstrittenes Sanie¬ rungsprogramm • BRD: Streikpara¬ graph stört sozialen Frieden Agrarmarktordnung - Problematik steigender Überschüsse (Von Hermann Blaha) 26 Sozialpolitische Rundschau 31 Sonderunterstützung • Neuregelung der Höherversicherung in der Pen¬ sionsversicherung Betriebsrat und Arbeitswelt 34 Zum Schutz des Gehörs Baumobil der AUVA Konsumentenpolitik 35 Testmagazin »Konsument« 5/1986: Auto-Sommerreifen: Preisvergleiche lohnen sich Jugend und berufliche Bildung 36 Berufsschule öffnet sich für lehrstel¬ lenlose Lehrlinge Frauenarbeit-Frauenrecht 37 Europarats-Minister fordern: Mehr Frauen in Führungspositionen ? 40% der Stellenangebote nicht ge¬ schlechtsneutral Ein Museum neuer Art: Das Museum industrieller Arbeits¬ welt (Von Gottfried Haider und Max Lotteraner) 38 O du mein Österreich 43 Wirtschaftsrundschau 44 Die Reform der verstaatlichten Indu¬ strie • Neues Unternehmenskonzept der ÖBB ? Eigentumsverhältnisse in der österreichischen Wirtschaft Bücherspiegel 47 Am Anfang ging Staatswohl vor Arbei¬ terwohl Vor 20 Jahren 47 Man kann nicht alles wissen 48 Fotos: A&W-Archiv, AUVA, A. Begsteiger, Irmgard Hofer, Fritz Kammler, »Konsument«, ÖBB-Lichtbildstelle, Johannes Pötsch, Regina Ullcny

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.