Seite 3 Aufzeichnung zu unterfertigen und längstens am darauffolgendem Werktag elektronisch einzutragen ist. Da sich in letzter Zeit bei unserer konsumentenschutzrechtlichen Beratung Beschwerden über Schwierigkeiten der FahrschülerInnen häufen, zu ihren Aufzeichnungsnachweisen zu gelangen und dies auch immer wieder in der Praxis bei Schließungen von Fahrschulen zu Problemen führt, fordert die BAK, dass handschriftlich oder elektronisch geführte Aufzeichnungen den FahrschülerInnen auszuhändigen sind. Die BAK ersucht um Berücksichtigung ihrer Anliegen und Anregungen.