Fachverband Druck Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstrasse 57 1040 Wien E-Mail: druck@wko.at Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum - WP-GSt/Au/Kl Sonja Auer-Parzer Susanne Gittenberger DW 12311 DW 12635 DW 142311 DW 142635 21.04.2021 Verordnung des Fachverbandes Druck über die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe der Drucker und Druckformenherstellung (Drucker- Befähigungsprüfungsordnung Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Entwurfs, mit dem die Drucker-Befähigungsprüfungsordnung novelliert und an die Vorgaben des Gesetzes zum Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR-Gesetz) angepasst wird. Das Wichtigste in Kürze: ? Die BAK befürwortet ausdrücklich, dass die AusbilderInnenprüfung als verpflichtend abzulegendes Modul festgelegt wird (§ 12 des Entwurfs). ? Die Anrechnung der Lehrabschlussprüfungen auf Modul 1 Teil A wird begrüßt. Um den Vorgaben des § 34a Berufsausbildungsgesetz (Gleichwertigkeit der Abschlüsse) zu entsprechen, ersucht die BAK, auch einschlägige mindestens dreijährige berufsbildende mittlere Schulen und berufsbildende höhere Schulen in die Anrechnungsbestimmungen betreffend Modul 1 Teil A aufzunehmen. ? Ebenso sollte die erfolgreiche Absolvierung eines Kollegs, dessen Ausbildung im Druck- und Medienbereich liegt, wie das Kolleg Druck- und Medientechnik (Kolleg Druck- und Medientechnik), in der Anrechnungsbestimmung des § 3 Absatz 5 im Entwurfs berücksichtigt werden. Zu unserem Vorbringen im Detail: Nach den Anrechnungsbestimmungen des § 3 Absatz 5 werden abgeschlossene Lehrabschlussprüfungen in einschlägigen Lehrberufen auf Modul 1 Teil A angerechnet. Ebenso ist vorgesehen, den Abschluss einer Höheren Lehranstalt für Medieningenieure und