Gesundheitsplanungs GmbH Radetzkystraße 2 1030 Wien Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum 2021-0.185.417SV-GSt Krisztina Juhasz DW 12482 DW 142482 26.04.2021 Verordnung der Gesundheitsplanungs GmbH zur Verbindlicherklärung von Teilen des Regionalen Strukturplans Gesundheit Burgenland 2025 (RSG Bgld 2025) Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Entwurfes der Verord- nung der Gesundheitsplanungs GmbH über die Verbindlicherklärung von Teilen des Regiona- len Strukturplans Gesundheit Burgenland 2025 (RSG Bgld 2025). Mit dem Regionalen Strukturplan Gesundheit (RSG) Burgenland V 2025 werden die von der Landes-Zielsteuerungskommission ausgewiesenen Teile des RSG Burgenland 2025 für ver- bindlich erklärt. Der RSG Burgenland 2025 stellt das Planungsinstrument für die Versorgungs- planung in Form der konkreten Gesundheitsstrukturplanung und der Leistungsangebotspla- nung auf Landesebene dar und basiert auf den österreichweit verbindlichen Rahmenvorgaben des jeweils geltenden Österreichischen Strukturplan Gesundheit (ÖSG). Die BAK nimmt die Verbindlichmachung zur Kenntnis und nimmt darüber hinaus inhaltlich folgend Stellung: § 1 Abs 1 erklärt die in der Anlage 1 befindlichen Teile des Regionalen Strukturplan Gesund- heit Burgenland 2025 für verbindlich. Als Umsetzungsziel wird der 31.12.2025 als spätmögli- cher Zeitpunkt für die ausgewiesenen Planungsfestlegungen festgelegt. Aus der Anlage 1 ist zu entnehmen, dass im Burgenland die Zahl der ambulanten Versor- gungskapazitäten, differenziert nach medizinischen Fachrichtungen, lediglich marginal erhöht wird. In Anbetracht der steigenden Anzahl an psychischen und chronischen Erkrankungen (zB Diabetes mellitus) wird zu evaluieren sein, ob die Versorgung in diesen Bereichen damit aus- reichend abgedeckt ist. Die bestmögliche Vor- und Nachversorgung solcher Langzeiterkran- kungen kann ausschließlich bei einem niederschwelligen und kostenlosen Zugang gewähr-