Bundesgremium der Versicherungsagenten Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63 1045 Wien E-Mail: gabriele.lehnert@wko.at Ihr Zeichen Unser Zeichen Bearbeiter/in Tel 501 65 Fax 501 65 Datum - WP-GSt/Au/Kl Sonja Auer-Parzer DW 12311 DW 142311 25.04.2022 Markus Schüller DW 13106 DW 143106 Verordnung des Bundesgremiums der Versicherungsagenten über die Befähigungsprüfung für das reglementierte Gewerbe Versicherungsvermittlung in der Form Versicherungsagent (Versicherungsagenten-Befähigungsprüfungsordnung) Die Bundesarbeitskammer (BAK) bedankt sich für die Übermittlung des Regelungsentwurfs, mit dem die Versicherungsagenten-Befähigungsprüfung überarbeitet werden soll (Anpassung an das Gesetz zum Nationalen Qualifikationsrahmen). Aus Sicht der BAK sollten jedenfalls noch folgenden Ergänzungen aufgenommen werden: ? Aufnahme des Moduls der AusbilderInnenprüfung gemäß § 22 Abs 1 GewO, ? Anrechnung einer positiv abgelegten Lehrabschlussprüfung im einschlägigen Lehrberuf „Versicherungskaufmann/Versicherungskauffrau“ (vgl § 5 aktuelle Regelung), ? Verbraucherrechte sollten in ausreichendem Ausmaß im Prüfungsstoff Berücksichtigung finden. Dies betrifft insbesondere Rücktritts- und Kündigungsrechte in Lebens- und Nichtlebensversicherungen sowie Informationsrechte. Zu den wesentlichen Bestimmungen des geplanten Entwurfs: Ergänzung der Anrechnungsbestimmungen nach § 3 Abs 5 des Entwurfs (Lehrabschlussprüfung) Im Entwurf findet sich keine Regelung über die Anrechnung einer positiv abgelegten Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf „Versicherungskaufmann/Versicherungskauffrau“. Eine Anrechnung ist in § 5 der aktuell in Geltung stehenden Versicherungsagenten- Prüfungsordnung 2011 jedoch vorgesehen und sollte auch in Zukunft berücksichtigt werden.