riums für Finanzen in Ausübung der Emissionskontrolle unter- stützt werden. Dies könnte nach Ansicht des Beirates dadurch ge- schehen, daß ein bestimmter Rahmen (Prozentsatz) des für vertret- bar erachteten Emissionsvolumens diesen Wirtschaftsunternehmun- gen für die Finanzierung von Investitionen, vor allem im Bereich der Produktion, entweder in Form von Einzel- oder Konsortial- anleihen zur Verfügung gestellt wird. 59 Weiters empfiehlt der Beirat, den Kreis der emissionsfähigen Unter- nehmungen dadurch zu erweitern, daß in verstärktem Umfang Konsortialanleihen zugelassen oder die Errichtung von Emissions- gesellschaften als Anleiheträger für eine Mehrheit von nichtemis- sionsfähigen Unternehmungen und für mehrere Anleiheemissionen genehmigt wird, wobei die Finanzierungsmittel aus solchen Anleihe- operationen nur den an der Gesellschaft Beteiligten zufließen sollte. 60 Schließlich empfiehlt der Beirat allen Kreditinstituten, die in grö- ßerem Umfang an längerfristigen Finanzierungen mitwirken kön- nen, weiter bemüht zu sein, zur Aufrechterhaltung des Wettbewer- bes auf dem Gebiet der längerfristigen Investitionsfinanzierung und in Anbetracht der besonderen Wichtigkeit derartiger Finanzie- rungen fijr das Wachstum der gesamten Volkswirtschaft, dieser Kreditsparte in Hinkunft in verstärktem Maß ihre Aufmerksam- keit zu schenken. Es wäre zu prüfen, auf welche Weise dem hohen Risiko des langfristigen Investitionskredites durch liquiditätspoli- tische und steuerliche Maßnahmen oder durch übernahme von Haftungen im Rahmen bestimmter Verfahren Rechnung getragen werden könnte. V. Vorschläge betreffend Factoring, Kreditschutz- und Inkassogem.einschaften sowie Einzugsverfahren A. Factoring 1. Vorbemerkung 61 Das Factoring-System stellt eine spezielle Form zur Erleichterung der Absatzfinanzierung vor allem von Klein- und Mittelbetrieben dar. Das Wesen der Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und den Kreditinstituten besteht beim Factoring darin, daß ein Finanzierungsinstitut (Factor) bei den Unternehmen (Anschluß- 28