Die Investitionen nach Maßgabe zweckgebundener Fernsprechge- bühren beruhen auf dem Fernmeldeinvestitionsgesetz 1971. Investitionen aufgrund zweckgebundener Einnahmen 1986 1987 1968 1989 1990 in M,d. S aus der Mineralölsteuer .... , 8'6 87 8'8 8"8 8'9 aus den Fernmeldeinnahmen . 8"4 8'9 10"2 10'8 11'5 aus der Kfz-Steuer, ' . , .. , , . n n n 1"4 1"4 Summe."" ............. 18"2 18'9 20'2 21"0 21"8 Investitions./Orderun$ (Investitionsdarlehen, Kapitaltram/en) Investltionsförderung insgesamt 1986 19K7 1988 1989 1990 in M,d. S Z~ecktebunden" ......... 0'8 0'8 0'9 0'9 0'9 VOES -A~ine Medizin- technik mbH .... "" .. 1"8 n 2'4 2'4 2'4 Kostenersatz an IAKW ..... 0'6 07 07 07 07 sonst. Ermessenskredite ..... 8'6 8'9 9'1 9"5 9'9 Summe ...... , ... " ...... 11"8 12"6 13"1 In 13"9 Die »Sonstigen Ermessenskredite" wurden mit dem Preisindex der Brutto-Anlageinvestition von 3'4% fongeschrieben, InvestitionsjOrderung aufgrund zweckgebundener Einnahmen: 1986 1967 1988 1969 1990 in Mrd. S aus der Mineralölsteuer ..... 0'1 0'1 0'1 0'1 0'1 aus der Kfz-Steuer ......... 0'5 0'5 0'6 0'6 0'6 Fernmeldegebuhr ......... , 0'2 0'2 0'2 0'2 0'2 Summe, ............ , .... 0'8 O'S 0'9 0'9 0'9 36