gens eitiger Absprache, teils durch Regelungen des KWG institutionell bedingt, teils aber auch durch Wettbewerb in Segmente des Marktes - so fest, daß dieser niedriger als der markträumende Satz liegt. Da- her bestimmten die inländischen Nichtbanken als kürzere Marktseite das Depositenvolumen; das Einlagevolumen ist also für den Kreditap- parat eine exogene Größe. Empirische Analyse Unter Berücksichtigung dieser Annahmen wurden lineare Schätz~ gleichungen spezifiziert. In den Gleichungen sind Anpassungsverzö- gerungen vorgesehen. Aus dem Portefeuille der Kredituntemehmen werden drei Positio- nen durch Verhaltensgleichungen erklärt: die Notenbankrefinanzie~ rung (Nachfrage), das Kreditvolumen (Angebot) und die Auslands- nettoposition. Neben einem Aggregat aus "exogenen" Bilanzpositio- nen (Einlagen minus Mindestreserven plus Eigenkapital minus Über- schußreserven) werden fünf Zinssätze als Einflußgrößen berUcksich~ tigt: die Differenz zwischen Geldmarktsatz und Refinanzierungssatz, die Differenz zwischen Soll- und Habenzinssatz und die Sekundär- marktrendite in der BRD. Die Schätzergebnisse sind in Tabelle 11 wiedergegeben. Die Wir- kungsrichtung in den Beziehungen zwischen den Größen ist in man- chen Fällen nicht leicht und vor allem nicht eindeutig zu interpretie~ ren. Versuchte man die Gleichung für die Notenbankrefinanzierung zur Erklärung des Geldmarktsatzes heranzuziehen, so stünde dem der positive Zusammenhang zwischen beiden entgegen. Auf der ande- ren Seite ist es einleuchtend, daß die Notenbankrefinanzierung stär- ker beansprucht wird, wenn der Geldmarktsatz gegenüber dem Refi- nanzierungssatz steigt. Weiters mag es auf den ersten Blick nicht verständlich erscheinen, daß in der Kreditangebotsgleichung Geld- marktsatz und Sollzinssatz das gleiche Vorzeichen haben. Jedoch ist es vorstellbar, daß eine Ausweitung des Kreditvolumens zu Liquidi- tätsanspannungen führt und sowohl der Sollzinssatz als auch der Geldmarktsatz steigen. Was das Portefeuille der Nichtbanken betrifft, werden Gleichun- gen für die Bargeldhaltung, die Einlagen, die Kreditnachfrage und die Auslandsnettoposition geschätZt. Als Erklärungsgrößen dienen Soll-, Haben- und Auslandszinssatz sowie das Finanzvermögen. Wie 90