i) Auch eine Durchforstung der Vielzahl subventionierter Kredite hinsichtlich Förderungsträger (insbes. Bund, Länder), Förderungs- zweck, Konditionsvereinheitlichung, Vereinbarkeit mit bestimm- ten wirtschaftspolitischen Zielsetzungen sollte dem Beirat zufolge in Angriff genommen werden. "- Strukturelle Nachteile der Unübersichtlichkeit und der Zersplitte- rung sind nach wie vor gegeben, wenngleich auf Bundesebene eine Spezialisierung der Förderungseinrichtungen und eine Vereinheitli- chung der Prüfungsverfahren vom Ministerrat beschlossen wurde. Eine Unterkommission der beim Bundesministerium für Handel, Ge- werbe und Industrie eingerichteten "EntbOrokratisierungskommis- sion" befaßt sich weiterhin mit der Effizienz der Direktförderung und möglichen Reformvorschlägen. 4. Betriebliche Selbstfmanzierung Insbesondere bei den nicht emissionsfähigen Unternehmungen spielt die innerbetriebliche Risikokapitalaufbringung eine wichtige Rolle, da die Möglichkeiten der Außenfinanzierung eingeschränkt sind. Der Vorschlag des Beirats zur Einführung einer steuerfreien Rilck- lage für den nicht entnommenen Gewinn wurde rasch realisiert; die- ses Instrument hat jedoch zum Teil wegen der rigorosen Ausschluß- bestimmungen bei Inanspruchnahme von steuerlichen Investitionsbe- günstigungsmaßnahmen, Zum Teil wegen der Schwierigkeiten in der praktischen Handhabung keine große Bedeutung erlangt (derzeitiges Volumen ca. 200 Mio. S). Wesentliche Bedeutung kommt hingegen der ebenfalls realisierten Möglichkeit der steuerfreien Übertragung stiller Rücklagen zu. Zu den Förderungsmaßnahmen für betriebliche Selbstfinanzierung werden üblicherweise auch die Maßnahmen der steuerlichen Investi- tionsbegünstigung gerechnet, obwohl sie auf die Mittelverwendung abstellen und daher hinsichtlich des Mittelaufkommens (lnnen- oder Außenfinanzierung) neutral sind; erst seit 1982 sind mit einer Be- schränkung des Verlustausgleiches bei bestimmten Formen der Eigen- außenfinanzierung definitiv die Akzente in Richtung Innenfinanzie- rung verschoben . . Anfang der siebziger Jahre wurde neben dem traditionellen Instru- ment der vorzeitigen Abschreibung der Investitionsfreibetrag einge- 99