145 Stand der Technik fallen Blockheizkraftwerke nicht selten aus. Wie bei allen nicht an das allgemeine Netz angeschlossenen Energiever- sorgungsanlagen (d. h. wie auch bei der Verwertung von Solarener- gie, Windenergie, Geotherme, Holz, Rinde, Stroh und Biogas, siehe unten) tritt bei Ausfall des Blockheizkraftwerkes nicht automatisch eine Netzversorgung an dessen Stelle. 5.7.2. Wiirmepumpe Die Wärmepumpe, die Umkehrung des im Kühlschrank verwende- ten Prinzips, erlaubt für Heizzwecke die Nutzung der aus der Umge- bung auf niederem Temperaturniveau angebotenen Energie, z. B. der Außenluft, der Energie des Grundwassers, von Oberflächengewässer, von Solarabsorbern oder Kollektoren und dergleichen. Der Vorteil der Wärmepumpe besteht vor allem darin, daß für den gleichen Nutzwärmebedarf eines Heizsystems nur ein Bruchteil der Energie (ein Viertel bis zur Hälfte) aufgewendet werden muß wie bei konventionellen Heizzsystemen. Allerdings muß dieser Minderver- brauch an Energie durch höhere Investitionen gegenüber konventio- nellen Heizzsystemen erkauft werden. Besonders dann, wenn die Wärmepumpe mit einem bivalenten Heizzsystem ergänZt werden muß, das während der kalten Wintertage teilweise oder vollständig die Wärmeerzeugung übernimmt. Besondere Vorteile der Anwendung der Wärmepumpe ergeben sich im Bereich des Sommerfremdenverkehrs, wo überwiegend Warmwasserbedarf anfällt und ein ausreichendes Angebot an Umge- bungswärme (Fluß- und Seewasser, Luft) vorliegt. Außerdem wird in Österreich während der Sommermonate Strom zum weitaus größten Anteil aus Wasserkraft erzeugt, der für die umweltschonende Warm- wasserbereitung während dieser Jahreszeit in größerem Umfang ge- nutzt werden könnte. Im Vergleich dazu werden beispielsweise bei der Warmwasserbereitung in ölbetriebenen Heizkesseln gerade zu dieser Jahreszeit sehr schlechte Wirkungsgrade erreicht und die Luft über Gebühr beeinträchtigt. Wie Beispiele an den österreichischen Seen zeigen, wird die Mög- lichkeit der Warmwasserbereitung bzw. Raumheizung während der Übergangsmonate bereits in einigen Hotelbetrieben mit großem wirt- schaftlichem Erfolg genutzt.