5. INTERNATIONALER VERGLEICH DER ARBEITSKOSTENSTRUKlLJR (Strukturvergleich mit den EG-Staaten) Ein umfassender Strukturverg;leich mit allen EG-Staaten ist lediglich fUr Beschäftigte insgesamt möglich, da Frankreich, Großbritannien, die Niederlande und Irland keine Unterteilung nach Arbeitern und Ange- stellten durchfuhren. Verglichen wurden die Daten der BWK-Erhebung 1990 (Industrie ohne Bergbau) mit den EG-Daten 1988 fur den Bereich der produzierenden Gewerbe (NACE D). Die bereits vorhandene Fort- schreibung der EG bis 1990 ist leider nicht in der gewUnschten Tiefe ver- fUgbar. 29 5. 1. Methodische Abweichungen zur EG: Vorbemerkung: Zwischen den in den EG-Staaten bzw. in Österreich tiblichen Erhebungs- und Aufarbeitungsmethoden bestehen einig;e gra- vierende Unterschiede, auf die in der Folge hingewiesen wird. Für die Vergleiche in den Tabellen 7a bis 7c wurden jedoch die Österreich- Daten den EG-Daten angeglichen, um zu vergleichbaren Ergebnissen zu kommen. Insbesondere betrifft dies die Behandlung der Abfertigungen, die in dem Entgelt fUr Ausfallzeiten enthalten sind, und der Lohn- bzw. Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall. Der nicht refundierte, also ko- stenwirksame Teil der Lohnfortzahlung ist in den "Sonstigen Aufwen- dungen sozialer Art" enthalten, die Gehaltsfortzahlung - EG-konform- im Direktlohn. Arbeitsdauer: EG: Für die Angestellten wird die theoretisch von den Beschäftigten gemäß der tariflichen oder in dem jeweiligen Betrieb bzw. Unternehmen geltenden Bestimmungen geleistete Arbeitszeit nachgewie- sen. Eingeschlossen sind die bezahlten Abwesenheitszeiten wegen Krankheit oder gesetzlich, tariflich bzw. freiwillig gewährtem Sonderur- laub. Ausgeschlossen sind dagegen Zeiten, die auf bezahlten ]ahresur- laub und auf Feiertage fallen, sowie alle Überstunden. Österreich: Ermittelte geleistete Stunden, einschließlich Überstunden, jedoch ohne Krankenstunden und Sonderurlaub. 5.2. Analyse der einzelnen Komponenten Direktlahn: Nach der Methode der EG, die für Angestellte keine Krankenstände erfaßt, ergibt sich fUr Österreich für Arbeiter und Ange- stellte zusammen ein Anteil des Direktlohns an den Gesamtarbeitskosten von 52,4%. Österreich liegt damit am unteren Ende, doch ist auch der