dem Staat aufgrund ihrer wirtschaftlichen Aktivitäten ebenfalls zugerech- net: - Straßenbausondergesellschaften samt ASFINAG; - Landeskrankenanstalten GesmbH. Finanzierungsdefizit Als weitere OPöS-Ergebnisse werden folgende Ausgabenkategorien bei der Berechnung des öffentlichen Finanzierungssaldos nicht berück- sichtigt: - Zahlungen des Bundes aus in Anspruch genommenen Haftungen (als Gewährung von Darlehen klassifiziert); - Schuldendienst des Bundes für ÖIAG-Kredite (Erwerb von Beteili- gungen!). Schuldenstand Die öffentliche Verschuldung wird "konsolidiert" ausgewiesen (ohne "Verbindlichkeiten, deren entsprechende Gegenwerte als Forderungen vom Staatssektor gehalten werden"), dh intergovemmentale Verbind- lichkeiten bleiben ausgeblendet. Für Österreich sind das im wesentlichen die Darlehen des Umwelt- und Wasserwirtschaftsfonds (WWF) an die Gemeinden (1992 etwa 30 Mrd S, um die die Finanzschulden laut Ge- meinderechnungsabschlüssen vermindert werden). Die Verbindlichkei~ ten des Wasserwirtschaftsfonds (WWF) sind in der "öffentlichen Ver- schuldung" enthalten. Die hier angeführten Daten sind vom Sommer 1992. Klärungen eini- ger Teilbereiche werden voraussichtlich noch eine leichte Revision der Ergebnisse zur Folge haben. Weitere Details zur Berechnung von "öf- fentlichem Defizit" und "öffentlichem Schuldenstand" können in Öster- reichs Volkseinkommen 1992 (ÖSTAT, Wien 1993) nachgelesen wer- den. 3.2.4. Schlußfolgerungen Für die Maastricht-Konvergenzkriterien zur Haushaltsdisziplin ist die exakte Abgrenzung des "Staates" eine Voraussetzung für die begriffliche Klärung von "Defizit" und "Schuldenstand". Soweit es um den "öffentli- chen" Charakter geht, stützt sich die Definition auf VGR-Konzepte, bei denen weniger die rechtlich-fonnalen Gegebenheiten eine Rolle spielen als die Art der wirtschaftlichen Aktivität. Ftir die Zugehörigkeit einer be- stimmten Einheit zum Staat laut VGR ist es weder notwendige noch hin- reichende Bedingung, daß sie innerhalb eines öffentlichen Budgets erfaßt ist (z. B. ASFINAG). Das Vorhandensein von Daten zu den beiden besprochenen Maa- stricht-Konvergenzkriterien darf nicht darüber hinwegtäuschen, daß die 32