Tabelle 8: Veränderungsraten der Quantile der Verteilungen der Monatsein- kommen der Arbeiter in der Sachgüterproduktion 1980-94 (in Prozent) 1980-87, 1980 = 100 1987-94, 1987 = 100 1.Dezil Q1 Median Q3 9.Dezil 1.Dezil Q1 Median Q3 9.Dezil Nahrungsmittel 142,80 140,13 138,38 137,29 138,90 131,53 132,77 133,45 133,73 134,04 Textil 146,63 146,86 144,78 141,68 139,06 134,21 132,32 131,14 131,08 130,54 Bekleidung 137,93 139,25 138,87 137,97 136,62 129,86 130,89 135,09 135,55 132,25 Leder 142,70 139,87 135,43 134,78 134,87 130,58 129,21 131,55 133,38 132,30 Holz 140,53 136,88 133,15 132,12 130,87 141,58 140,38 138,95 137,87 137,50 Papier 140,83 141,10 140,00 143,48 143,01 133,99 131,49 130,34 127,82 128,25 Druck, Verlag 113,14 137,14 141,39 141,59 nb 206,17 150,74 140,39 138,39 nb Chemie 138,89 138,74 139,41 140,04 142,43 134,62 131,88 130,12 130,34 130,73 Stein-, Glaswaren 143,99 141,27 137,31 135,65 136,09 140,11 138,30 136,22 135,03 135,55 Metall 135,80 134,72 133,99 133,16 132,67 138,70 133,68 133,58 135,47 137,93 Bauwesen 140,05 137,89 137,26 135,28 132,89 141,46 140,00 138,96 138,51 138,07 Gesamt 135,92 135,47 135,30 134,49 134,57 134,56 134,76 133,97 133,75 134,19 1980-94, 1980 = 100 1.Dezil Q1 Median Q3 9.Dezil Nahrungsmittel 187,82 186,06 184,67 183,59 186,18 Textil 196,80 194,32 189,86 185,72 181,52 Bekleidung 179,12 182,27 187,61 187,02 180,68 Leder 186,33 180,73 178,15 179,77 178,43 Holz 198,96 192,16 185,02 182,16 179,94 Papier 188,70 185,54 182,48 183,39 183,40 Druck, Verlag 233,25 206,73 198,49 195,94 187,79 Chemie 186,96 182,96 181,40 182,54 186,19 Stein-, Glaswaren 201,76 195,37 187,04 183,17 184,47 Metall 188,36 180,10 178,99 180,38 183,00 Bauwesen 198,11 193,05 190,74 187,38 183,48 Gesamt 182,89 182,56 181,26 179,88 180,58 2.) Für die Wirtschaftsklassen ‚Erzeugung von Nahrungsmitteln und Getränken; Ta- bakverarbeitung’, ‚Erzeugung und Verarbeitung von Leder und Lederersatzstoffen’, ‚Erzeugung und Verarbeitung von Papier und Pappe’, ‚Erzeugung und Verarbeitung von Chemikalien, Gummi und Erdöl’ und ‚Erzeugung und Verarbeitung von Metallen’ ist eine leichte Abnahme der unteren Lohnstreuung festzustellen, während die obere Streuung unverändert blieb oder etwas zunahm. Die Maßzahlen für die gesamte ver- tikale Lohnstreuung weisen eine schwach fallende Tendenz auf. In der Chemiebranche beispielsweise stieg das erste Dezileinkommen um 87%, das erste Quartileinkommen um 83% und der Medianlohn um 81,4%. Dieser leichten Ab- nahme der unteren Streuung stand eine etwas schwächere Zunahme der oberen Streuung gegenüber. Das dritte Quartileinkommen erhöhte sich um 82,5% und das neunte Dezileinkommen um 86,2%. Infolgedessen verringerte sich der QDK um 0,6% und der DDK um 0,5%. 13