Studie ________________________________________________________________________________________ Tabelle 3-1: Personalentwicklung bei SJ (ohne Infrastruktur) 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 24.042 18.641 18.277 16.517 15.694 15.006 (12.815)(a) 11.702 (a): ohne Restaurationsbereiche Quelle: The SJ-Group: Annual Report (1997-2002). Wie weit der Beschäftigungsabbau sozialverträglich vonstatten ging, geht aus den zur Verfügung stehenden Unterlagen kaum hervor. SJ AB hat jedoch den Abbau von 500 Beschäftigten im Jahre 1998 zu 35 % über Frühpensionierungen abgewickelt und für weitere 140 ein sogenanntes Activity Centre also eine betriebseigene Qualifizierungs- und Arbeitsvermittlungsorganisation gegründet. Zum Jahreswechsel 2001 erfolgt die unternehmerische Trennung des Personenverkehrs (SJ AB) vom Güterverkehr (Green Cargo). SJ AB beschäftigt im Jahr 2001 nur noch 3.582 Personen, Green Cargo 3.902 (Green Cargo 2001a). Für das Jahr 2002 weist SJ AB eine Zunahme der Beschäftigung auf 3.666 aus. Der Frauenanteil bei SJ AB beträgt nunmehr 37,6%. Green Cargo befindet sich zu 100% im staatlichen Besitz und besteht aus dem Mutter- unternehmen Green Cargo AB, sowie 8 Tochterunternehmen. Green Cargo AB beschäf- tigte 2001 2.612 MitarbeiterInnen. Der Frauenanteil bei Green Cargo beträgt 2001 8,6%, auf der Managementebenen 33% (Green Cargo 2001a). Der Jahresbericht 2002 weist eine Reduktion der Beschäftigung um 165 auf 3.737 aus, von denen nunmehr 3.350 im Mutterunternehmen arbeiten, da im Jahr 2002 eine Reihe struktureller Maßnahmen umgesetzt wurden. Für das Jahr 2003 ist eine weitere Personalreduktion auf 3.678 anvisiert. Nach Angaben des Annual Reports 2002 hat Green Cargo im Berichtsjahr einen Personal Survey zu Fragen des Arbeitsumfeldes, Management und Qualifikationsent- wicklung vorgenommen. Im Annual Report finden sich zwar keine genauen Angaben zur Methodologie dieser Umfrage und zur Zahl der befragten Personen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass Angaben im Personal Index auf einer Skala von 0-100 Punkten eingeordnet werden können. Ein Wert von 70 werde „generally regarded as an excellent result“. Dieses Ergebnis erreicht Green Cargo, wie aus Tabelle 3-2 erkennbar nur für den Teamgeist. Geringe Werte werden für die Bereiche Entlohnung und Zulagen (50,4) sowie Arbeitsumfeld (57,7) ausgewiesen. Die anderen genannten Bereiche liegen knapp über 60. „The results of the personnel survey led, among other things, to Green Cargo’s decision in 2003 to improve communication of the company’s targets and performance, to develop its managers, and to come up with a better model for staff development. The creation of a skills database, update on a rolling basis, is one way of collecting the company’s experiences.“ (Green Cargo 2002:33) 168