www.arbeiterkammer.at WIRTSCHAFT & UMWELT 2/2009 SEITE 35 (Anfang 2005) startete das Mediati- onsverfahren zwischen Flughafen Wienmit den betroffenen BürgerInnen undGemeinden, denLändernWienund Niederösterreich und den Umweltan- waltschaften. Absicht war, die Ergeb- nisse eines erfolgreich abgeschlosse- nen Mediationsverfahrens als Orien- tierungshilfe für ein österreichisches Fluglärmgesetz zu nutzen. Das Verfahren wurde zwar abge- schlossen, doch haben vier Jahre spä- ter nur sieben Personen mit Haupt- wohnsitz rund umdenFlughafenWien- Schwechat sich so stark von Fluglärm belästigt gefühlt, dass ein Aktionsplan zur Lärmminderung erstellt werden musste. Sind die AnrainerInnen dort vielleicht durch die lange Debatte in- zwischen „fluglärmtaub“ geworden, oder hat da irgendjemand etwa vor- beugend die Schwellenwerte so hoch ansetzen lassen, damit hinterher „nix anbrennt“? Schlussfolgerung der AutorInnen damals: Bund und Länder sollen die Vielzahl an Gesetzgebungs- und Voll- zugszuständigkeiten reduzieren und ein für die BürgerInnen verständliches und imFalle vonBeeinträchtigungen in praktischer Hinsicht befriedigendes Lärmrecht schaffen. Die EU-Umge- bungslärmrichtlinie sollte jedenfalls für alle Flughäfen, aber auch für aus- gewählte bzw. stark belastete Flug- plätze Geltung erlangen. Informationen zur Umweltpolitik Nr. 171: Andreas Käfer, Judih Lang, Michael Hecht: Luftverkehr und Lärmschutz. Ist-Stand im internationalen Vergleich. Grundlagen für eine österreichische Regelung. Studie im Auftrag der AKWien, 2006 Hinweis: Austro Control und Flughafen Wien bieten die Möglichkeit an, Flugspuren im Internet selbst abzufragen. Ziel ist eine transparente Darstellung der Flugbewegun- gen imGroßraumumden FlughafenWien. Die Internetsei- te geht teilweise auf Anforderungen aus demMediations- verfahren und dem Dialogforum Flughafen Wien zurück. www.flugspuren.at INFORMATIONEN ZUR UMWELTPOLITIK wirtschaft.umwelt@akwien.at 156 Thomas Gutwinski, Christoph Streissler (Hrsg.) Umweltschutz- und ArbeitnehmerInnenschutz-Management- systeme, 2003 157 Werner Hochreiter (Hrsg.) Bestrafung von Unternehmen –Anforderungen an die kommende gesetzliche Regelung ausArbeitnehmerInnen- und KonsumentInnensicht, Tagungsband, 2003 158 Was kostet die Umwelt?Wie umweltver- träglich ist die EU? Tagungsband, 2004 159 Walter Hauer Schutz von Getränkemehr- wegsystemen –Aufarbeitung fachlicher Grundlagen anlässlich derAufhebung der Getränkeziele durch denVerfas- sungsgerichtshof, 2003 160 Beate Littig, Erich Grießler Soziale Nachhaltigkeit, 2004 161 Hans HuberAbendroth Der „Wasser- krieg“ von Cochabamba – ZurAuseinan- dersetzung um die Privatisierung einer Wasserversorgung in Bolivien, 2004 162 Hauptsache Kinder!Umweltpolitik für morgen, Tagungsband, 2004 163 R. Deußner, B.Amon, S. Novak, E. Zodtl Verkehrsmengen und Verkehrs- emissionen auf wichtigen Straßen in Österreich 1985 – 2003. Erstellt vom Österreichischen Institut für Raumpla- nung imAuftrag derAKWien, 2004 164 Einflussfaktoren auf die Höhe der Müllge- bühren, 2005 165 R. Deussner, G. Kovacic Anteil des LKW-Quell-Ziel-Verkehrs sowie dessen Emissionen am gesamten Straßengüter- verkehr in Wien. Erstellt vomÖster- reichischen Institut für Raumplanung imAuftrag derAKWien, 2006 166 W. Lauber (Hrsg.) Privatisierung des Wassersektors in Europa.Reformbedarf oder Kapitalinteressen? 2006 167 Elisa Schenner EU und Wasserliberalisie- rung – EineAnalyse auf internationaler und europäischer Ebene, 2006 169 TonyMusu REACH am Arbeitsplatz – Die potenziellen Vorteile der neuen eu- ropäischen Chemikalienpolitik für die ArbeitnehmerInnen, 2006 (vergriffen) 170 Franz Greil (Hrsg.) Feinstaub am Ar- beitsplatzDie Emissionen ultrafeiner Partikel und ihre Folgen fürArbeitneh- merInnen, Tagungsband, 2006 171 Andreas Käfer, Judith Lang, Michael Hecht Luftverkehr und Lärmschutz – Ist- Stand im internationalen Vergleich – Grundlagen für eine österreichische Regelung, 2006 173 Franz Greil (Hrsg.)Welche Zukunft hat der Diesel?Technik, Kosten und Um- weltfolgen, Tagungsband, 2007 174 Werner Hochreiter (Hrsg.) Umsetzung der EU-Umwelthaftungsrichtlinie in Österreich, Tagungsband ergänzt um Materialien und Hintergrunddoku- mente zumDiskussionsprozess, 2007 175 Klimaschutz, Infrastruktur und Verkehr 2007 176 Cornelia Mittendorfer (Hrsg.) Die Stra- tegische Umweltprüfung im Verkehrsbe- reich Tagungsband, 2008 177 Cornelia Mittendorfer (Hrsg) Die UVP auf dem Prüfstand. Zur Entwicklung ei- nes umkämpften Instruments Tagungs- band, 2008 178 Werner Hochreiter (Hrsg) Die Umset- zung der EU-Umgebungslärmrichtlinie in Österreich Tagungsband, 2008 Gratis erhältlich unter: wirtschaft.umwelt@akwien oder bei: AK-Wien, Abteilung Umwelt & Verkehr, Prinz-Eugen-Straße 20-22, 1040 Wien, Tel: 01/50165-2424