4.3. ARBEITER 4.3.1. Bauarbeiter 21 Das Berufsleben der Bauarbeiter ist, ebenso wie jenes der Arbeiter generell, geprägt durch häufige Betriebswechsel – 50% hatten den Betrieb vier Mal oder öfter gewechselt, nach dem Motto „Meine Firma ist dort, wo gerade Arbeit ist und ich vielleicht auch noch einen höheren Verdienst habe“ – allerdings ohne dass deswegen überdurchschnittlich häufig der Beruf ge- wechselt würde. 59% haben sich nie oder nur einmal beruflich verändert. Begünstigt wird die hohe Mobilität durch die Philosophie der Arbeitsgemeinschaften, wonach die Baustellen aliquot zu dem Auftragsvolumen der einzelnen Firmen zu besetzen sind. Bei einer Firma freie Arbeitskräfte werden dann anderen Firmen zugewiesen. Die Stichprobe umfasste 58 Arbeiter, ausschließlich Männer. 83% waren als Fach- arbeiter tätig. Befund Bauarbeiter empfinden ihre Tätigkeit als abwechslungsreich, auch spielt bei ihnen die Erfahrung eine größere Rolle als in anderen Branchen. Vergleichsweise befriedigend ist weiters die Einkommenssituation. Höchst problematisch sind allerdings die Arbeits- belastungen, die in den letzten Jahren auch noch zugenommen haben. Konsequenz ist, dass Bauarbeiter in der überwiegenden Mehrheit nicht wissen, wie sie bis zur Pension durchhalten sollen. 0% 20% 40% 60% 80% 100% Anzahl der Betriebswechsel nach Branche Spital Bau Kfz 8% 10% 29% 31% 22% 2 14% 34% 29% 21% 1 16% 33% 25% 25% nie 1 mal 2 bis 3 mal 4 bis 5 mal öfter als 5 mal StudieEinzelseiten 27.07.2006 9:00 Uhr Seite 21