M A N G E L W A R E L K W - P A R K P L A T Z 96 V e r k e h r u n d I n f r a s t r u k t u r AK setzt sich dafür ein, dass der Ausbau rascher und konsequenter vorangetrieben und als wichtige Aufgabe der österreichischen Verkehrspolitik gesehen wird. Neben der Ausstat- tung von Rastanlagen gehört unbedingt auch eine straßenseitige Information über die Parkplatzauslastung zu den zentralen Forderungen der AK. Nur dann können sinnlose An- und Ausfahrtsmanöver, die Arbeitszeit vergeuden und Umwelt und Anrainer unnötig be- lasten, vermieden werden.“ Gudrun Thiemer, Bundesfachgruppensekretärin der Gewerkschaft vida, geht vor allem auf die Probleme aus Sicht der Lkw-LenkerInnen ein. „Überfüllte Parkplätze, parkende LKWs bis zurück zur Verzögerungsspur der Autobahn, hohe Strafen und mangelnde Sicherheit auf Parkplätzen führen dazu, dass die FahrerInnen sich gezwungen sehen, auf illegale und unsichere Parkmöglichkeiten auszuweichen. Neben einem ausreichenden Angebot an Stellflächen müssen aber auch Qualitätsstandards beachtet werden. Dazu gehören etwa eine bauliche Abtrennung zwischen Lkw-Parkplätzen und anderen Segmenten, die Mög- lichkeit für blendungsfreies und dem Straßenlärm abgewandtes Parken, vernünftige Sani- täranlagen und ein sinnvolles Vorinformationssystem über freie Parkplätze. Für die Lenke- rInnen ist aber auch die Sicherheit ein ganz wichtiges Thema. Daher müssen Beleuchtung, Kameraüberwachung oder Schutzzäune und Notrufsysteme dringend mitgedacht und ge- plant werden.“ Heinz Schierhuber, stellvertretender Obmann des Fachverbandes der Güterbeförderung in der WKÖ, stellte fest, dass die Parkplätze auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen im internationalen Vergleich die Mindestanforderungen weitgehend abdecken und somit die österreichische Situation in Bezug auf die angebotene Qualität als zufriedenstellend angesehen werden könne. In puncto Quantität gebe es jedoch Aufholbedarf. „Es müssen unbedingt genug und flächendeckend LKW-Parkplätze zur Verfügung stehen. „Unsere Mit- arbeiter sollen sich von ihrer anstrengenden Tätigkeit auf optimal ausgestatteten Lkw- Parkplätzen erholen können. Gut ausgeruhte Fahrzeuglenker sind ein Garant für Verkehrs- sicherheit, die schließlich in unser aller Interesse ist“, so Schierhuber.